Die Maisinsel

Die Maisinsel ist ein Filmdrama des georgischen Regisseurs Giorgi Ovashvili aus dem Jahr 2014. Der deutsche Kinostart war am 28. Mai 2015.

Jedes Jahr im Frühling schwemmt der kraftvolle Fluss Enguri ganze Brocken fruchtbaren Bodens aus den Höhen des Kaukasus in die Ebene, wo sie sich zu kleinen unbewohnten Inseln zusammenschließen - Oasen für wildes Leben, aber auch für die Menschen. (Amazon.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Simindis kundzuli
Genre: Drama
Produktion: Georgien, Frankreich, Deutschland, Kasachstan, Tschechische Republik
Jahr: 2014
Länge: 100 Minuten
Verleih: Neue Visionen

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: ?lyas Salman, ,
Drehbuch: Roelof Jan Minneboo, Giorgi Ovashvili, Nugzar Shataidze
Kamera: Elemér Ragályi
Schnitt: Sun-min Kim

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die Maisinsel. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Fluss Enguri bildet in seinem Unterlauf die Grenze zwischen Abchasien und Georgien. Auf einer im Frühjahr entstanden temporären Flussinsel möchte ein alter abchasischer Bauer zusammen mit seiner Enkelin Mais säen und ernten. Nach einigen Tagen hat der alte Mann mit Hilfe seiner Enkelin ein Haus aus Holz errichtet und die beiden beginnen anschließend mit der Aussaat der Maiskörner. Von Zeit zu Zeit vernehmen Großvater und Enkelin Schüsse aus der Ferne. Außerdem fahren immer wieder patrouillierende abchasische und georgische Soldaten auf Booten an der Insel vorbei, die ein Auge auf die heranwachsende Enkelin werfen. Eines Tages entdeckt das junge Mädchen einen verletzten georgischen Soldaten im Maisfeld, den sie zusammen mit ihrem Großvater gesund pflegt. Der junge Soldat ist nach einigen Tagen so plötzlich fort, wie er gekommen war. Als der Großvater und seine Enkelin den Mais ernten wollen, zieht ein großes Unwetter heran. Während sich das junge Mädchen auf einem Boot zusammen mit etwas Mais retten kann, geht der alte Mann und mit ihm die gesamte Insel in den Fluten unter.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die Maisinsel": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Die Maisinsel
Label: Indigo
Releasedatum: 04.12.2015
Laufzeit: 96 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Discs: 1
EAN: 4015698001624
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die Maisinsel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.