Frank

Frank ist eine Musikkomödie aus dem Jahr 2014 von Regisseur Lenny Abrahamson mit Domhnall Gleeson, Maggie Gyllenhaal und Michael Fassbender. Der Film beruht lose auf den Memoiren des englischen Musikers und Komikers Chris Sievey. Auf dem Sundance Film Festival 2014 feierte der Film seine Premiere.

Frank ist der exzentrische Frontmann der experimentellen Rockband Soronprfbs und buchstäblich der Kopf der Band. Als der Keyboarder ausfällt, engagiert Frank spontan den Tagträumer Jon als Ersatz. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Frank
Deutscher Titel: Frank
Genre: Komödie, Drama, Musik
Produktion: Großbritannien, Irland, USA
Jahr: 2014
Länge: 94 Minuten
Verleih: Weltkino Filmverleih
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jon Ronson, Peter Straughan
Produktion: Ed Guiney, David Barron, Stevie Lee
Kamera: James Mather
Schnitt: Nathan Nugent

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Frank. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Frank ist der skurrile, aber charismatische Frontmann der Rockband Soronprfbs: eine brillante, zusammengeschusterte, kaum funktionale Außenseiter-Band. Sowohl bei den öffentlichen Auftritten seiner Gruppe als auch im privaten Alltag trägt das musikalische Genie Frank stets einen überdimensionalen Pappmaché-Kopf. Nicht einmal seine Bandkollegen Clara, Don, Baraque und Nana wissen, wie er wirklich aussieht.

In diese Gruppe gerät der Hobbykeyboarder Jon, nachdem sein Vorgänger aufgrund eines Selbstmordversuchs ins Krankenhaus eingeliefert wurde. In seiner Vorstellung ist er ein echter Kreativer und eine außerordentliche musikalische Kraft; in der Realität jedoch ein völlig gewöhnlicher junger Mann, der dem langweiligen Kleinstadtleben entkommen will.

Hochmotiviert zieht Jon mit der Band in eine abgeschiedene Waldhütte in Irland, wo sie monatelang ein neues Album aufnehmen. Während sich Jon verzweifelt bemüht, als vollwertiges Bandmitglied wahrgenommen zu werden, fällt er zunehmend in den Bann des enigmatischen und talentierten Frank. Um die Soronprfbs einem größeren Publikum näherzubringen, stellt Jon heimlich Videos der Aufnahmesessions auf YouTube, wodurch immer mehr Menschen und schließlich auch das Festival South by Southwest in Austin, Texas auf die experimentelle Band aufmerksam wird.

Jon ahnt jedoch, dass sie mit der experimentellen Musik beim Publikum floppen könnten und versucht, die Musik der Band massentauglicher zu machen. Daraufhin verlassen die Bandmitglieder die Band, sodass nur noch Jon und Frank verbleiben. Der Auftritt wird eine Katastrophe. Jon improvisiert eine Songidee, wobei Frank das Bewusstsein verliert. Als dieser später spurlos verschwindet, führt Jon ein Tipp aus dem Internet zu Franks Elternhaus. Er sieht Frank zum ersten Mal ohne Verkleidung und beschließt, ihn wieder mit seiner Band zusammenzubringen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Frank": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Frank
Label: Weltkino Filmverleih GmbH (Vertrieb Universum Film)
Releasedatum: 30.10.2015
Laufzeit: 88 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 0888751089396
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Frank (2014) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.