Amy

Amy ist ein britischer Dokumentar-Kinofilm aus dem Jahr 2015, der sich um das Leben der Amy Winehouse dreht. Als Regisseur war Asif Kapadia tätig. In Deutschland wurde der Film vom Filmverleih Prokino vertrieben. Produziert wurde der Film von Universal Music, Playmaker Film und Krishwerkz Entertainment.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Amy - The Girl Behind the Name
Deutscher Titel: Amy
Genre: Dokumentation
Produktion: USA
Jahr: 2015
Länge: 128 Minuten
Verleih: Prokino Filmverleih

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Chris King
Produktion: James Gay-Rees, Paul Bell, George Pank
Kamera: Matt Curtis
Schnitt: Chris King

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Amy. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film zeigt den Werdegang von Amy Winehouse und ihren Tod im Alter von 27 Jahren in Camden, Nord-London am 23. Juli 2011 durch eine Alkoholvergiftung.

Der Film beginnt 1998 mit einem Amateurvideo, das die damals 14-jährige Amy Winehouse zeigt, wie sie mit ihrer Freundin Juliette Ashby auf einer Geburtstagsparty singt. Der weitere Film zeigt die Karriere Winehouse', die großen Erfolg mit ihren zwei Alben Frank und Back to Black hatte. Ihre Probleme mit privaten Beziehungen, Bulimie und einem Hang zur Selbstzerstörung werden ebenfalls thematisiert. Ein wichtiges Thema ist ihre Drogenabhängigkeit, die schließlich zu ihrem frühen Tod führte. Die Dokumentation setzt sich aus Interviews mit Winehouse, Freunden, Verwandten und Arbeitskollegen zusammen.

Ein Auftritt Winehouse' auf dem Virgin Festival, Pimlico, Baltimore im Jahre 2007 und unveröffentlichte Lieder wie "Stronger Than Me", "In My Bed", "What Is It About Men?" und Donny Hathaways "We're Still Friends", ein Cover von Johnny Mercers "Moon River" sind ebenfalls Teil der Dokumentation.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Amy": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Amy - The girl behind the name (OmU)
Label: Prokino (Vertrieb EuroVideo Medien GmbH)
Releasedatum: 26.11.2015
Laufzeit: 123 Minuten
Sprachen: Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
EAN: 4009750217665
Kaufen: Diese DVD kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Amy
Label: Universal (Universal Music)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0602547628046
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.OpeningPinto, Antonio
2.Stronger Than MeWinehouse, Amy
3.Poetic FinalePinto, Antonio
4.What Is It About Men (Live At North Sea Jazz Festival, England / 2004)Winehouse, Amy
5.WalkPinto, Antonio
6.Some Unholy War (Down Tempo)Winehouse, Amy
7.Holiday TextsPinto, Antonio
8.Kidnapping AmyPinto, Antonio
9.Like Smoke (Demo)Winehouse, Amy
10.Tears Dry On Their OwnWinehouse, Amy
11.Seperacao FotosPinto, Antonio
12.The Name Of The WaveStrange Cargo
13.Back To Black (Acapella / Album Medley)Winehouse, Amy
14.CynthiaPinto, Antonio
15.Rehab (Live On Jools Holland, London / 2006)Winehouse, Amy
16.In The StudioPinto, Antonio
17.We're Still Friends (Live At The Union Chapel, London / 2006)Winehouse, Amy
18.Amy LivesPinto, Antonio
19.Love Is A Losing Game (Live At The Mercury Music Awards, London / 2007)Winehouse, Amy
20.ArrestedPinto, Antonio
21.Body And SoulBennett, Tony, Winehouse, Amy
22.Amy ForeverPinto, Antonio
23.Valerie (Live At Bbc Radio 1 Live Lounge, London / 2007)Winehouse, Amy
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Amy (2015) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.