Das Märchen der Märchen

Das Märchen der Märchen ist ein Märchenfilm des Regisseurs Matteo Garrone aus dem Jahr 2015. Die italienisch-französisch-britische Koproduktion basiert auf der in den Jahren 1634-1636 erschienenen Märchensammlung Pentameron des italienischen Schriftstellers Giambattista Basile.

In einer magischen Felsen- und Waldlandschaft regieren drei Herrscher. Dies führt zu Konflikten. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Il racconto dei racconti
Deutscher Titel: Das Märchen der Märchen
Genre: Fantasy
Produktion: Italien, Frankreich, Großbritannien
Jahr: 2014
Länge: 134 Minuten
Verleih: Concorde Filmverleih GmbH
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Edoardo Albinati, Ugo Chiti, Matteo Garrone, Massimo Gaudioso
Produktion: Matteo Garrone, Anne Labadie, Jean Labadie, Jeremy Thomas
Kamera: Peter Suschitzky
Schnitt: Marco Spoletini

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Das Märchen der Märchen. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film orientiert sich an den drei Geschichten Der Floh, Die hinterlistige Hirschkuh und Die geschundene Alte. Dabei werden die drei Märchen parallel erzählt und lose miteinander verwoben.

Die Königin von Longtrellis wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind zu bekommen, was ihr aber unmöglich ist. Ein mysteriöser Alter erklärt ihr, sie müsse das Herz eines Seeungeheuers essen, warnt sie aber auch vor furchtbaren Konsequenzen. Ihr Mann, der König macht sich dennoch auf, um seiner Frau den Wunsch zu erfüllen. Bei dem Kampf mit dem Seeungeheuer wird der König tödlich verwundet, doch es gelingt ihm das Seeungeheuer zu töten. Das Herz wird von einer Küchenmagd zubereitet. Sie wird genauso wie die Königin nach Verzehr des Herzens schwanger und beide Frauen gebären bereits nach einer Nacht ein Kind. Einige Jahre später verbindet den Königssohn Elias und den Sohn der Magd, Jonah, eine enge Freundschaft. Die Königin missbilligt die Beziehung, was schließlich in einem Mordanschlag auf Jonah gipfelt, nachdem sie hört, wie die völlig gleich aussehenden Jungen einen Rollentausch planen. Jonah verlässt daraufhin den Hof. Er hinterlässt eine Quelle, deren Wasser dem zurückbleibenden Elias zeigen soll, ob es Jonah gut geht. Nach einiger Zeit trübt sich das Wasser und Elias geht auf die Suche nach Jonah, der in einem Wald in ein Erdloch gefallen ist. Die Königin geht einen Pakt mit dem alten Mann ein und verwandelt sich in ein geflügeltes Ungeheuer, das Jonah angreift. Elias eilt ihm zur Hilfe und tötet das Ungeheuer. Als die Jungen davon gehen, verwandelt sich das Monster zurück in die tote Königin.

Der König von Strongcliff hört die beiden alten Frauen Imma und Dora singen, und glaubt wegen der schönen Stimmen, eine junge Frau gehört zu haben. Fortan versucht er die vermeintlich schöne junge Unbekannte zu verführen. Dora geht schließlich ins Schloss und verbringt die Nacht mit dem König unter der Bedingung, dass er alle Kerzen löscht. Als der König am Morgen erkennt, dass er mit einer alten Frau geschlafen hat, lässt er Dora aus dem Fenster werfen. Die Bettlaken, in die Dora eingewicktelt ist, bleiben in den Bäumen hängen, sodass sie unverletzt bleibt. Eine mysteriöse alte Frau findet sie und gibt ihr Milch aus ihrer Brust zu trinken. Daraufhin verwandelt sich Dora in eine schöne, junge Frau. Sie heiratet den König der nicht weiß, wer sie ist. Ihre Schwester Imma versucht zu erfahren, wie Dora so schön werden konnte. Abwehrend erklärt Dora, sie habe sich gehäutet. Daraufhin lässt Imma sich in der Stadt die Haut abziehen und läuft als blutende Schreckensgestalt zurück zum Schloss. Am Ende beginnt Dora sich zurück in eine alte Frau zu verwandeln und läuft vor dem König davon.

Die Prinzessin Violet will verheiratet werden, was ihr Vater, der König von Highhills fürchtet. Zudem kümmert er sich mehr um einen Floh, den er wie ein Haustier hält und der zu gigantischer Größe heranwächst. Als der Floh stirbt, lässt der König ihn häuten und verspricht Violet demjenigen, der das Tier bestimmen kann, von dem die Haut stammt. Alle Bewerber scheitern bis ein Oger die Aufgabe löst. Gegen Violets Willen muss sie mit dem Oger gehen, der sie in seiner Höhle gefangen hält und vergewaltigt. Eine Gruppe Schausteller entdeckt Violet und rettet sie mit Hilfe eines Drahtseils aus der Höhle. Doch der Oger folgt ihnen und tötet Violets Retter. Schließlich gibt die Prinzessin vor, wieder mit dem Oger gehen zu wollen und schneidet ihm in einem günstigen Moment die Kehle durch. Sie bringt ihrem Vater den Kopf des Ogers. Schließlich lässt er Violet zur Herrscherin krönen. Bei den Feierlichkeiten sind auch der König von Strongcliff und Elias anwesend.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Das Märchen der Märchen": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: Das Märchen der Märchen [Blu-ray]
Label: Concorde Video DVD
Releasedatum: 10.03.2016
Laufzeit: 134 Minuten
Sprachen: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.35:1
Discs: 1
EAN: 4010324040886
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Das Märchen der Märchen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.