Eric Clapton - Live At The Royal Albert Hall

Eric Clapton: Live at the Royal Albert Hall ist ein Konzertfilm und Live-Album des britischen Rockmusikers Eric Clapton. Die Aufnahmen beinhalten Mitschnitte von Claptons Royal-Albert-Hall-Konzert vom 21. Mai 2015, das während seiner 70th Birthday Celebration-Tournee aufgezeichnet wurde.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Eric Clapton: Live at the Royal Albert Hall
Genre: Musik
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2015
Länge: 116 Minuten
Verleih: Arts Alliance

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Eric Clapton - Live At The Royal Albert Hall. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Laut der offiziellen Mitteilung zeigt der Konzertfilm "Klassiker und Fan-Favouriten aus Eric Claptons Karriere", ebenso Stücke, die er mit Musikgruppen wie Cream und Derek and the Dominos aufnahm, sowie Titel, die er während seiner Zeit als Solokünstler bekannt machte. Die Titelliste der Kinoveröffentlichung beinhaltet Songs wie Layla, I Shot the Sheriff, Tears in Heaven und Wonderful Tonight. In Eric Clapton: Live at the Royal Albert Hall wird Clapton gezeigt, wie er mit seiner Band sein Konzert vom 21. Mai 2015 spielt, während immer wieder Sequenzen Impressionen der Royal Albert Hall zeigen. Eine spezielle Kino-Featurette besteht aus Paul Gambaccini, der zusammen mit seinen Journalisten-Kollegen Paul Sexton und Hugh Fielder, die Claptons Bandmitglieder Paul Carrack, Andy Fairweather Low und Chris Stainton über den Musikfilm interviewen und Claptons langjährige Geschichte mit der Royal Albert Hall wiedergeben.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Eric Clapton - Live At The Royal Albert Hall": 3,4 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Eric Clapton: Live at the Royal Albert Hall aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.