The Walk

The Walk ist eine US-amerikanische Filmbiografie aus dem Jahr 2015. Regie führte Robert Zemeckis, der auch zusammen mit Christopher Browne das Drehbuch schrieb. Der Film basiert auf der Geschichte des französischen Seiltänzers Philippe Petit und seinem Seiltanz zwischen den Twin Towers des World Trade Centers am 7. August 1974.

Philippe Petit will das Unmögliche wagen: einen illegalen Drahtseilakt zwischen den Türmen des World Trade Center. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Walk
Deutscher Titel: The Walk
Genre: Biografie, Drama, Abenteuer
Produktion: USA
Jahr: 2015
Länge: 123 Minuten
Verleih: Sony Pictures Germany
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Christopher Browne, Robert Zemeckis
Produktion: Jack Rapke, Tom Rothman, Steve Starkey, Robert Zemeckis
Kamera: Dariusz Wolski
Schnitt: Jeremiah O'Driscoll

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Walk. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Philippe Petit beginnt als Jugendlicher eine Leidenschaft für das Drahtseillaufen zu entwickeln, als ein Zirkus in seinem Ort gastiert. Er schleicht sich nachts heimlich in das Zelt, um auf dem Hochseil zu balancieren. Dabei wird er von Papa Rudy ertappt, dem Oberhaupt der Seiltanzgruppe. Dieser erkennt sein Talent und unterrichtet ihn, wirft den renitenten Jungen aber schließlich hinaus. Als er auch von seinen Eltern vor die Tür gesetzt wird, geht Philippe nach Paris, um dort sein Glück zu versuchen. Er trifft auf die Straßenmusikerin Annie, mit der er eine Romanze beginnt.

Durch Zufall stößt Philippe auf einen Zeitungsartikel, in dem vom Bau des World Trade Centers in New York berichtet wird. Philippe ist fortan entschlossen, sein Seil zwischen den Twin Towers zu spannen und hinüberzulaufen. Er trifft auf den Fotografen Albert, den er für seine Pläne gewinnt. Papa Rudy weiht ihn in die Geheimnisse des Drahtseillaufens ein. Er rät Philippe auch, ein Sicherungsseil anzubringen, was dieser aber empört ablehnt. Als die Twin Towers beinahe fertig sind, fahren sie nach New York, um den Plan in die Tat umzusetzen. Sie finden in Jean-Pierre und Barry Greenhouse weitere Komplizen, zudem ist Jean-Louis mit an Bord, der Höhenangst hat. J.P. spricht gutes Englisch, während Barry im Nordturm arbeitet und so Zugang zur Plattform verschaffen kann.

Am Vorabend des Hochseilaktes fahren Philippe, J.P. und Jean-Louis, getarnt als Bauarbeiter, mit der letzten Fuhre nach oben und beginnen mit den Vorbereitungen. Plötzlich erscheinen jedoch Wachmänner, sodass Philippe und Jean-Louis stundenlang auf einem Stahlträger über einem offenen Fahrstuhlschacht ausharren müssen. Als die Luft rein ist, spannen sie mit Hilfe von Albert, der sich auf dem Nordturm befindet, das Seil. Zum Sonnenaufgang - gerade noch rechtzeitig, bevor die Arbeiter wieder kommen - ist alles bereit und Philippe setzt an zum ersten Schritt, 417 Meter über dem Erdboden. Annie, die unten die Nacht über ausgeharrt hatte, und J.P. verfolgen das Geschehen von der Straße aus. Schnell versammeln sich zahlreiche Schaulustige. Nachdem Philippe die Distanz überwunden hat, kehrt er um und läuft zurück zum Südturm. Dort treffen inzwischen Polizisten ein, die ihn wiederum zum Umkehren zwingen; dasselbe am Nordturm. Philippe verharrt auf dem Seil, bis er schließlich nachgibt und die Show beendet.

Als "Strafe" muss er auf einem niedrigen Seil im Central Park vor Kindern laufen. Die Stadt dankt ihm letztlich für die gelungene Publicity, schenkt ihm eine Eintrittskarte auf Lebenszeit und ehrt ihn mit einer Gedenkplakette auf der Plattform. Annie, die ihren eigenen Traum verwirklichen will, trennt sich schließlich von Philippe und kehrt nach Frankreich zurück.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The Walk": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: The Walk
Label: Sony Pictures Home Entertainment
Releasedatum: 25.02.2016
Laufzeit: 118 Minuten
Sprachen: Englisch (Dolby Digital 5.1), Katalanisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Schwedisch, Finnisch, Dänisch, Spanisch, Englisch, Norwegisch, Türkisch, Katalanisch, Deutsch
Format: Dolby, PAL, Untertitelt, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 4030521741492
Kaufen: Diese DVD kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: The Walk
Label: Sony Classical (Sony Music)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0888751226722
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Pourquoi?
2.Young Philippe
3.Two Loves
4.The Towers Of Notre Dame
5.'It's Something Beautiful'
6.Spy Work
7.Full Of Doubt
8.Time Passes
9.The Arrow
10.'We Have A Problem'
11.The Walk
12.'I Feel Thankful'
13.'They Want To Kill You'
14.'There Is No Why'
15.'Perhaps You Brought Them To LifeGiven Them A Soul'
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Walk (2015) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.