Schmitke

Schmitke ist ein Film von Stepan Altrichter aus dem Jahr 2014 nach einer Kurzgeschichte von Tomás Koncinský. Der Kinostart in Deutschland war am 5. November 2015.

Julius Schmitke ist ein Ingenieur für Windkraftanlagen. Eines Tages wird er irgendwo ins Erzgebirge geschickt, um eins seiner alten Patente zu reparieren. Aber dort verschwindet sein Kollege Thomas. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Schmitke
Genre: Komödie, Drama, Thriller
Produktion: Deutschland, Tschechische Republik
Jahr: 2015
Länge: 98 Minuten
Verleih: Daredo Media
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jan Fusek, Tomás Koncinský, Stepan Altrichter
Kamera: Cristian Pirjol
Schnitt: Philipp Wenning, Andrea Schumacher

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Schmitke. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der 57-jährige Julius Schmitke, ein deutscher Ingenieur für Windkraftanlagen, fühlt sich krank und alt. Da der berufliche Erfolg ausbleibt, wird er mit seinem jüngeren Kollegen Thomas ins tschechische Erzgebirge geschickt, wo sie das alternde Windrad C 174 reparieren sollen. Wie Schmitke ächzt es unter seiner Last und dem Alter. Als Thomas plötzlich verschwindet, geschehen merkwürdige Dinge, und Schmitke beginnt, den Geist des Waldes zu spüren. Je länger er durch die Wälder streift, desto mehr überrascht es ihn, dass die Expedition eine Reise zu sich selbst zu sein scheint.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Schmitke aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.