Der große Tag

Der große Tag ist ein französischer Dokumentarfilm von Pascal Plisson aus dem Jahr 2015. Nachdem sich seine erste Dokumentation Auf dem Weg zur Schule aus dem Jahr 2012 mit den Schulwegen von Kindern auf der ganzen Welt befasste, begleitet Der große Tag Jungen und Mädchen aus vier Kontinenten der Erde bei ihren Prüfungsvorbereitungen.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Le Grand Jour
Genre: Dokumentation
Produktion: Frankreich
Jahr: 2015
Länge: 86 Minuten
Verleih: Wild Bunch Germany
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Drehbuch: Pascal Plisson, Olivier Dazat
Kamera: Simon Watel
Schnitt: Perrine Bekaert

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Der große Tag. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Für die meisten Kinder gehört es dazu und ist selbstverständlich, sich ihre eigene Zukunft auszumalen. Doch das trifft nicht auf alle zu. Für Nidhi aus Indien, Albert aus Kuba, Deegii aus der Mongolei und Tom aus Uganda ist genau das ein großer Schritt, der mit viel Unsicherheit verbunden ist. Alle vier wollen mehr von ihrem Leben und etwas erreichen, doch liegt ihren Träumen ein beschwerlicher Weg bevor. Da alle aus finanziell schwachen Familien stammen, ist es ihre eigene Willensstärke, die diesen Mangel wieder wett macht. Mit einem für ihr Alter unglaublichen Ehrgeiz stellen sie sich allen Prüfungen, deren Bestehen ihnen bei der Verwirklichung ihrer Träume hilft. Nidhi verbringt Tage und Nächte über ihren Büchern, um ihrem Traumberuf der Ingenieurin näher zu kommen. Albert träumt von einer Profikarriere als Boxer, doch dafür muss er erst einen wichtigen Kampf gewinnen. Die kleine Deegii trainiert sehr hart dafür, um an einer Artistenschule für Schlangenmenschen aufgenommen zu werden. Tom will unbedingt Ranger in einem Nationalpark werden und stellt sich dafür vielen Prüfungen, in denen sein Wissen getestet wird. Eines vereint sie alle: sie stellen sich mutig und entschlossen alle diesen Herausforderungen, um durch ihre eigene Kraft ihre Träume zu verwirklichen und ihre Familien stolz zu machen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Der große Tag": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Der große Tag aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.