El Clan

El Clan ist ein argentinischer Kriminalfilm aus dem Jahr 2015. Er beruht auf dem wahren Fall einer Familie aus Buenos Aires, die in der Übergangszeit zwischen Militärdiktatur und Demokratie in den 1980er-Jahren Geld mit Entführungen verdiente. Regisseur des Films ist Pablo Trapero.

Die Puccios sind nach außen hin ganz normale Familie. Doch der Clan führt ein Doppelleben. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: El Clan
Genre: Thriller, Drama
Produktion: Argentinien, Spanien
Jahr: 2015
Länge: 110 Minuten
Verleih: Prokino Filmverleih
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Pablo Trapero
Kamera: Julián Apezteguia
Schnitt: Alejandro Carrillo Penovi

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film El Clan. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Arquímedes Puccio lebt mit seiner Frau und fünf Kindern in Buenos Aires im Stadtteil San Isidro. Der Familienpatriarch arbeitet für den argentinischen Geheimdienst, wird jedoch nach dem Ende des Falklandkrieges 1982 arbeitslos. Er verlegt sich auf Entführungen, indem er die Opfer, zunächst Bekannte seines Sohnes Alejandro, gründlich ausspäht, gemeinsam mit zwei Komplizen entführt und in seinem Haus in San Isidro gefangenhält. Nach der Lösegeldübergabe werden die Opfer erschossen. Der älteste Sohn Alejandro, ein talentierter Rugbyspieler, wird bereits bei der Entführung des ersten Opfers, eines seiner Teamkollegen, als Lockvogel benutzt; die anderen Familienmitglieder kommen nur nach und nach hinter die kriminellen Tätigkeiten des Vaters, thematisieren sie dann aber im Familienkreis nicht. Die Lösegelder ermöglichen der Familie einen sozialen Aufstieg; der Feinkostladen der Familie wird geschlossen, in den Räumlichkeiten eröffnet Alejandro einen hippen Surfshop. Der jüngste Sohn Guillermo erträgt die Diskrepanz zwischen gespielter häuslicher Harmonie und brutaler Kriminalität des Vaters nicht mehr und nutzt eine Reise seines Rugbyteams, um sich nach Neuseeland abzusetzen. Alejandro gelingt es, den ebenfalls in Neuseeland wohnenden ältesten Bruder Maguila zur Rückkehr nach Argentinien zu bewegen; dieser unterstützt das Treiben des Vaters kritiklos. Nach dem Übergang Argentiniens zur Demokratie lassen Arquímedes' ehemalige Vorgesetzte, die bisher Ermittlungen gegen ihn blockiert hatten, ihn wissen, dass sie ihn nicht länger schützen können. Arquímedes fährt aber mit seinen Taten fort. 1985 wird ihm schließlich die Entführung einer Geschäftsfrau zum Verhängnis, als die Polizei die Geldübergabe überwacht, das Familienanwesen stürmt und die gesamte Familie verhaftet.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "El Clan": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: El Clan
Label: Prokino (Vertrieb EuroVideo Medien GmbH)
Releasedatum: 15.07.2016
Laufzeit: 105 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Spanisch
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 4009750247372
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel El Clan aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.