The Nice Guys

The Nice Guys ist eine US-amerikanische Neo-Noir-Filmkomödie von Shane Black aus dem Jahr 2016. Der Film mit Russell Crowe und Ryan Gosling in den Hauptrollen handelt von zwei Ermittlern, die zusammen auf der Suche nach einer vermissten Person sind und dabei eine große Verschwörung enttarnen.

Detektiv Holland March und Knochenbrecher Jackson Healy werden blöderweise in den Fall der vermissten Amelia, Tochter der Bezirksrichterin, verstrickt. Die Sache bringt das unfreiwillige Team auf die Spur einer Multi-Milliarden-Dollar-Verschwörung. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Nice Guys
Genre: Komödie, Krimi
Produktion: USA
Jahr: 2016
Länge: 116 Minuten
Verleih: Concorde Filmverleih GmbH
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Shane Black, Anthony Bagarozzi
Kamera: Philippe Rousselot
Schnitt: Joel Negron

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Nice Guys. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Im Jahr 1977 in Los Angeles kommt die bekannte Pornodarstellerin "Misty Mountains" bei einem Autounfall ums Leben. Es ist nicht eindeutig geklärt, ob es sich um einen Unfall handelt oder um einen Mord. Mrs. Glenn, Mistys Tante, beauftragt den Privatdetektiv Holland March, ihre Nichte zu finden. Sie behauptet, ihre Nichte zwei Tage nach dem Unfall in deren Haus gesehen zu haben. March geht jedoch davon aus, dass es sich nicht um die Verstorbene, sondern um Amelia Kutner handelt, die ihr ähnlich sieht.

Diese heuert mittlerweile den Auftragsschläger Jackson Healy an, der ihr die Leute, von denen sie sich verfolgt fühlt, fernhalten soll. Sie gibt ihm die Adresse von March, den Healy aufsucht und ihm den linken Arm bricht. Der Privatdetektiv lässt sich aber, durch Mrs. Glenns Geld motiviert, nicht von dem Fall abziehen. Als Healy am Abend nach Hause kommt, erwarten ihn zwei bewaffnete Männer, schlagen ihn zusammen und wollen den Aufenthaltsort von Amelia erfahren, doch Healy kann die beiden in die Flucht schlagen.

Da Healy befürchtet, dass Amelia in Gefahr ist, heuert er auf eigene Kosten den zunächst misstrauischen March an, der trotz seiner Macken einen guten Ruf als Detektiv genießt. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach Amelia und erhalten durch einen der Freunde der jungen Frau, den Filmvorführer Chet, neue Informationen. Demnach soll Amelia wie auch Misty Mountains mit einem bekannten Pornoproduzenten einen "Experimentalfilm" gedreht haben. Dieser Film sei jedoch bei einem Wohnungsbrand vernichtet worden. Mit Marchs Tochter Holly im Kofferraum versteckt, fahren sie zu einer Party des besagten Pornoproduzenten, wo sich auch Amelia aufhalten soll. Während der angetrunkene March zufällig den toten Pornoproduzenten findet und gemeinsam mit Healy versucht, die Leiche zu verstecken, trifft Holly den Killer Blue Face und kann verhindern, dass dieser Amelia tötet. Bei einer Verfolgungsjagd wird Blue Face von Healy getötet und Amelia kann untertauchen.

Amelias Mutter, die ranghohe Ministerialbeamtin Judith Kutner, heuert Healy und March an, ihre Tochter zu finden. Angeblich habe Amelia durchgedreht und glaube, dass ihre Mutter sie umbringen lassen wolle. Healy und March finden durch eine Notiz heraus, dass Amelia sich mit Geschäftsleuten in einem Hotel treffen möchte. Jedoch befindet sich dort bereits der Auftragskiller John Boy, der auf Amelia angesetzt wurde. Als die beiden Detektive sich davonmachen wollen, fällt Amelia auf ihr Auto. Sie nehmen die Bewusstlose mit in Marchs Haus, wo sie ihnen eröffnet, dass es sich bei dem "Experimentalfilm" vorrangig um die Aufklärung eines durch die Automobilindustrie verursachten Umweltskandals handelt.

March erhält einen Anruf von Kutners Sekretärin Tally, die behauptet, ihre Chefin werde erpresst. March soll mit Healy das Lösegeld übergeben. Auf dem Weg zum Übergabeort stellen die beiden fest, dass statt Geld nur Papierschnipsel in dem Koffer sind, den sie von Tally bekommen haben. Anscheinend arbeiten Judith Kutner und Tally mit den Verbrechern zusammen. Währenddessen erscheint der Killer John Boy im Haus von March und versucht, Amelia zu töten. Holly kann ihn zunächst aufhalten, bis Healy und March zurückkehren, doch sie können den Mord an Amelia und John Boys Flucht nicht verhindern. Am darauffolgenden Tag erscheint Mrs. Glenn und erzählt erneut, dass sie ihre totgeglaubte Nichte gesehen habe. Healy wird klar, dass Mrs. Glenn nicht wirklich ihre Nichte durch ein Fenster in deren Haus gesehen hat, sondern stattdessen eine Projektion des Films, und dass es eine Kopie geben muss, die sich im Besitz von Chet befindet. Dieser möchte den Film bei der kommenden Automobilmesse öffentlich abspielen, um auf den Umweltskandal aufmerksam zu machen.

Healy und March besuchen gemeinsam mit Holly die Automobilmesse und finden Chet, der aber von John Boy bereits zusammengeschlagen wurde. John Boy und Tally versuchen, sich die Filmrolle zu sichern. Gemeinsam können March und Healy sich gegen die Verbrecher durchsetzen und die Filmrolle an sich nehmen, die beweist, dass Amelias Mutter sich von den Automobilherstellern bestechen ließ, um auf Kosten der Umwelt deren Interessen durchzusetzen.

Amelias Mutter wird angeklagt, und March zeigt zum Abschluss des Falls in einer Bar seinem neuen Partner Healy einen Flyer mit Werbung für ihre gemeinsame Privatdetektei.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The Nice Guys": 3,7 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: The Nice Guys [Blu-ray]
Label: Concorde Video DVD
Releasedatum: 13.10.2016
Laufzeit: 116 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
Format: Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Discs: 1
EAN: 4010324041296
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Nice Guys aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.