Sibylle

SIBYLLE ist ein deutscher Mystery Thriller, der im Winter 2013 in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Fernsehen und Film München und in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk entstand. Gedreht wurde in Deutschland und Italien. Regie führte Michael Krummenacher.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: SIBYLLE - Like a Cast Shadow
Deutscher Titel: SIBYLLE
Genre: Drama, Thriller
Produktion: Deutschland
Jahr: 2015
Länge: 87 Minuten
Verleih: Eksystent Distribution
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Silvia Wolkan, Michael Krummenacher
Produktion: Gwendolin Stolz, Passanten Filmproduktion, HFF München, BR, eksystent distribution
Kamera: Jakob Wiessner
Schnitt: Stine Sonne Munch

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Sibylle. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nach einer belastungsintensiven Zeit in ihrem Architekturbüro fällt es Sibylle schwer, während des gemeinsamen Gardasee-Urlaubs mit Ehemann Jan und ihren Söhnen David und Luca zur Ruhe zu kommen. Während ihre Familie noch schläft, unternimmt Sibylle ausgedehnte Spaziergänge über die Klippen am See. Eine gleichaltrige Frau, der sie dabei täglich begegnet, nimmt sie kaum wahr - bis sie eines Morgens Zeugin ihres Suizids wird.

Zurück in München versucht Sibylle vergeblich, das Ereignis zu verdrängen. Immer wieder scheinen seltsame Parallelen auf einen Zusammenhang zwischen ihrem eigenen Schicksal und dem Schicksal der Frau zu verweisen. Eine zunehmende Entfremdung von ihrer Familie sowie albtraumhafte Visionen, die in ihren Alltag einbrechen, machen ihr zu schaffen. Mit Verdacht auf Burn-out wird Sibylle eine strikte berufliche Auszeit verordnet. Weitestgehend isoliert, versucht sie die Kontrolle über ihr Leben und den Anschluss an ihre Familie wiederzuerlangen, muss aber bald feststellen, dass diese ihr nun beinahe feindlich gegenübersteht.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Sibylle": 2,8 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Sibylle (2015) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.