Projekt A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa

Projekt A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa ist ein Dokumentarfilm von Marcel Seehuber und Moritz Springer. Der Film stellt aktuelle anarchistische Ansätze der Jahre 2012 bis 2015 dar. Dabei loten die Autoren in dem Film Chancen für selbstbestimmte Lebensweisen in der realen Welt von 2015 aus.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Projekt A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa
Genre: Dokumentation
Produktion: Deutschland, Spanien, Griechenland, Schweiz
Jahr: 2015
Länge: 88 Minuten
Verleih: Drop-Out Cinema
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie: ,
Drehbuch: Marcel Seehuber, Moritz Springer
Kamera: Marcel Seehuber, Demian von Prittwitz
Schnitt: Frank Müller

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Projekt A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Im Film wird die Fragestellung aufgegriffen, was die politische Idee des Anarchismus in der heutigen Welt tatsächlich bedeuten kann. Die Autoren reisen zu Projekten in Griechenland, Spanien und Deutschland, die eine Umsetzung dieser Idee praktizieren. Auch sind die Filmemacher beim "Internationalen Anarchistischen Treffen" in der Schweiz 2012 zu Gast. Sie besuchen die umweltpolitische Aktivistin Hanna Poddig und treffen Mitglieder der anarchosyndikalistischen spanischen Gewerkschaft "Confederación General del Trabajo" in Barcelona. Sie stellen die entstehenden anarchistischen Ansätze in Griechenland dar. Beginnend mit der Umgestaltung eines Parkplatzes zum "Parko Narvarinou" entstanden in dem Athener Viertel Exarchia nachbarschaftliche Kollektiv-Strukturen. Schließlich wird das Münchener "Kartoffelkombinat" als ein Projekt gezeigt, dass anarchistische Ideen aufgreift, ohne sich als anarchistisches Projekt zu bezeichnen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Projekt A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Projekt A - Eine Reise zu anarchistischen Projekten in Europa aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.