Die Mitte der Welt

Die Mitte der Welt ist ein deutscher Film von Jakob M. Erwa, der am 10. November 2016 in die deutschen Kinos kam. Es handelt sich um eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Andreas Steinhöfel aus dem Jahr 1998.

Der siebzehnjährige Phil ist auf der Suche. So wenig er über seine Vergangenheit weiß, so chaotisch ist seine Gegenwart: Ein neuer Schüler betritt nach den Sommerferien die Klasse und Phil verliebt sich in der Sekunde unsterblich. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Die Mitte der Welt
Genre: Drama
Produktion: Deutschland, Österreich
Jahr: 2016
Länge: 115 Minuten
Verleih: Universum Film GmbH
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jakob M. Erwa
Kamera: The Chau Ngo
Schnitt: Carlotta Kittel

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die Mitte der Welt. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der 17-jährige Phil kehrt von einem Sommercamp nach Hause zurück, wo er etwas abseits eines Ortes, gemeinsam mit seiner Mutter Glass und seiner Zwillingsschwester Dianne, in der alten Villa Visible lebt. Zu den Bewohnern des Ortes pflegen sie kaum Kontakt. Phils Familie gilt als sonderbar und Dianne kann angeblich mit Tieren reden. Allerdings haben sie ein gutes Verhältnis zu dem lesbischen Paar Tereza und Pascal. Während seiner Abwesenheit hat ein Orkan die Gegend und auch den Garten der Familie zerstört. Phil bemerkt, dass sich etwas am Verhältnis zwischen seiner Mutter und seiner Schwester geändert hat und sie nicht mehr miteinander reden. Auch mit ihm spricht Dianne kaum etwas, obwohl sie immer ein inniges Verhältnis zueinander hatten. Die letzten Ferientage verbringt Phil daher lieber mit der exzentrischen Kat, seiner besten Freundin.

Als die Schule wieder beginnt, kommt mit Nicholas ein neuer Schüler in Phils Klasse. Sofort fühlt er sich zu ihm hingezogen. Zwischen den beiden kommt es zu einer leidenschaftlichen Affäre. In seinem Umfeld hat damit niemand ein Problem, von Tereza bekommt er den Schlüssel ihrer Wochenendhütte für ungestörte Stunden zu zweit. Als Nicholas auch von Kat akzeptiert wird, erleben die drei zusammen eine unbeschwerte Zeit. Phil ist sich jedoch nicht sicher, ob Nicholas ihn auch richtig liebt. Als er ihm vorhält, dass er nichts von ihm weiß, zeigt ihm Nicholas bei sich zu Hause, in einem Schuppen, seine Sammlung von Dingen, die andere Leute nicht mehr haben wollen. Phils Liebe entbrennt aufs neue und er fertigt in der Tischlerwerkstatt von Glass' neuem Freund Michael eine Vitrine als Geschenk für Nicholas. Als er am Schuppen ankommt, sieht er, wie Nicholas und Kat miteinander verkehren. Nicholas sucht Phil später auf und sagt ihm, dass er ihn und Kat brauche. Phil akzeptiert das nicht und lässt ihn stehen.

Phil beobachtet, wie Dianne abends immer aus dem Fenster klettert. Eines Tages verfolgt er sie bis zu einem Krankenhaus. Von seiner Mutter verlangt Phil, dass sie wieder mit Dianne redet, doch sie sagt, dass sie es noch nicht könne. Auf seine Frage, was vorgefallen sei, als er weg war, bekommt er keine Antwort. Da Phil die Atmosphäre in der Familie nicht mehr erträgt, zieht er zu Tereza. Auch Dianne zieht kurz darauf aus.

In Rückblenden werden Szenen aus der Vergangenheit der Familie gezeigt, als die Zwillinge noch Kinder waren. Glass kam als Schwangere aus Amerika nach Deutschland; die Kinder haben ihren Vater nie kennengelernt, und Glass verrät ihnen nichts über ihn. Glass hat immer wieder Bekanntschaften, doch vergrault sie ihre Liebhaber stets mit ihrem Verhalten, vor allem zum Leidwesen von Dianne, die sich nach einem Vater sehnt. Glass wird nochmal schwanger, doch verliert sie das Baby bei einem vermeintlichen Unfall, wobei sie beinahe verblutete. Glass gibt Phil den Tipp, dass ein Buch mit getrockneten Pflanzen aus der Bibliothek der Villa eine Rolle im Konflikt mit Dianne spielt. Er erinnert sich, dass die Erwachsenen ihnen damals erzählten, dass mit dem Gift der Belladonna sich im Mittelalter die Frauen attraktiver machten: "Und was sie sich mit ihrer Anziehungskraft eingebrockt haben, haben sie dann mit dem Gift in höheren Mengen - zick - aus der Welt geschafft." Er findet die Buchseite in Diannes Zimmer. Dianne gesteht Phil schließlich, dass sie damals der Mutter das Gift gab, aus Rache, dass sie immer die "Ersatzväter" vertrieb. Während Phils Abwesenheit verunglückte Diannes Freund bei einem durch den Sturm verursachten Autounfall. Seitdem liegt er im Koma und wird von Dianne nachts besucht. Ihr Freund hatte ihr Halt gegeben; der Unfall warf sie aus der Bahn, und sie gestand ihrer Mutter die Giftgeschichte, was der Grund für die Verstimmung in der Familie war. Phil bewegt Dianne zurückzukehren, und die Familie kommt - auch mit Michaels Hilfe - wieder zusammen.

Nach dem Ende der Beziehung mit Nicholas weiß Phil nun, dass seine Familie für ihn die "Mitte der Welt" ist. Auf seine entsprechende Frage als Kind hatte seine Mutter ihm damals geantwortet, dass diese für jeden woanders ist. Phil entschließt sich, für einige Zeit in die Vereinigten Staaten zu reisen, auch, um dort seinen Vater zu suchen. Glass hatte Phil erzählt, dass sie ihn verlassen hatte, obwohl er ein guter Mensch war. Kurz vor der Abreise flüstert sie ihm auch noch seinen Namen ins Ohr.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die Mitte der Welt": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die Mitte der Welt (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.