Die Poesie des Unendlichen

Die Poesie des Unendlichen ist eine britische Filmbiografie aus dem Jahr 2015. Regie führte Matthew Brown, der auch das Drehbuch verfasste. Das Filmdrama ist eine Verfilmung der Biografie des indischen Mathematikers Srinivasa Ramanujan. Vorlage war die Biografie von Robert Kanigel .

Im Indien des Jahres 1913 arbeitet Srinavasa Ramanujan als einfacher Büroangestellter. Seine Berufung ist jedoch eine andere: Er hat ein einzigartiges Gespür für Mathematik. Er wird von dem Professor G.H. Hardy ans Trinity College in Cambridge geholt. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Man Who Knew Infinity
Deutscher Titel: Die Poesie des Unendlichen
Genre: Biografie, Drama
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2015
Länge: 109 Minuten
Verleih: Wild Bunch Germany
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Matthew Brown
Produktion: Matthew Brown, Sofia Sondervan, Edward R. Pressman, Joe Thomas, Jim Young
Kamera: Larry Smith
Schnitt: JC Bond

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die Poesie des Unendlichen. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der hochbegabte indische Mathematiker S. Ramanujan wächst in Armut in Indien auf. Da er keine Ausbildung hat, hat er Schwierigkeiten eine Anstellung zu finden, trifft dann aber auf Förderer, die ihm den Kontakt zu dem führenden britischen Mathematiker Godfrey Harold Hardy vermitteln. Dieser hält den Brief Ramanujans zunächst für einen Scherz seines Freundes Littlewood, lädt ihn dann aber nach Cambridge ein. Er erkennt seine Genialität und unterstützt ihn, auch wenn es schon bald Konflikte zwischen Ramanujan und seiner akademischen Umgebung gibt, da er nicht die Notwendigkeit strenger mathematischer Beweise für seine Sätze und Formeln erkennen will und deren Wahrheit als gottgegeben ansieht. Dieser Konflikt zwischen intuitiv vorgehenden Genie und dem Bestehen auf strengen Beweisen in der westlichen Tradition und die sich entwickelnde Freundschaft zwischen Hardy und Ramanujan ist eines der Hauptthemen des Films.

Hardy braucht einige Zeit, um Ramanujan auch über die Arbeit hinaus menschlich näherzukommen, und bemerkt erst spät den sich verschlechternden Gesundheitszustand Ramanujans , der außerdem unter der Trennung von seiner jungen Frau leidet und sich nach einer Rückkehr nach Indien sehnt. Als Brahmane ist Ramanujan zudem auf eine strenge vegetarische Ernährung angewiesen und hat Probleme, diese in England einzuhalten.

Der Film spielt vor dem Hintergrund der Auswirkungen des Ersten Weltkriegs in Cambridge, dessen düstere Atmosphäre in Form von rassistischen Ausschreitungen von Soldaten gegenüber Ramanujan und dessen Einfluss auf Hardy und dessen Freund Bertrand Russell, die gegen den Krieg sind und deshalb in Schwierigkeiten geraten, dargestellt wird. Schließlich gelingt es Hardy trotz großer Widerstände, für Ramanujan die Aufnahme in die Royal Society zu erreichen und ihn zum Fellow des Trinity College zu machen. Der Film endet mit Ramanujans Rückkehr nach Indien und Hardys Erschütterung, als er in Cambridge von Ramanujans Tod hört.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die Poesie des Unendlichen": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: Die Poesie des Unendlichen [Blu-ray]
Label: Wild Bunch Germany (Vertrieb Universum Film)
Releasedatum: 16.09.2016
Laufzeit: 114 Minuten
Sprachen: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: Widescreen
Bildformat: 2.39:1
Discs: 1
EAN: 0889853330690
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Die Poesie des Unendlichen / Ost
Label: Sony Classical (Sony Music)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0889853160129
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die Poesie des Unendlichen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.