Memories On Stone

Memories On Stone ist ein deutsch-kurdischer Spielfilm des Regisseurs Şewket Emîn Kurkî aus dem Jahre 2014. Produziert wurde er von mîtosfilm in Koproduktion mit mîtosfilm Iraq. Der Film zeigt die Schwierigkeiten der Schulfreunde Hussein und Alan, einen Film im befreiten Irak über die Verbrechen der Saddam-Regierung während des Anfal-Genozids zu drehen.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Bîranînen li ser kevirî
Genre: Drama, Historie, Kriegsfilm
Produktion: Irak, Deutschland
Jahr: 2014
Länge: 97 Minuten
Verleih: Mitosfilm
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Shawkat Amin Korki,
Kamera: Salem Salavati
Schnitt: Ebrahim Saeedi

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Memories On Stone. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nachdem Saddams System im Irak kollabiert ist, beschließen die Schulfreunde Hussein und Alan, einen Film über den Al-Anfal-Genozid zu produzieren. Aber einen Film im Nachkriegskurdistan zu machen, ist nicht einfach und stellt sich bald als Odyssee heraus. Die schwierigste Aufgabe von allen scheint, die weibliche Hauptrolle zu besetzen. Als sie die Hoffnung schon fast aufgegeben haben, spricht Sinur bei ihnen für die Rolle vor. Sie ist jung, hübsch und sehr stark an dem Projekt interessiert, da ihre eigene Kindheit von diesem Genozid überschattet wurde. Doch die Entscheidung liegt nicht bei Sinur allein: Ihr Cousin Hiwa und ihr Onkel Hamid müssen ihre Einwilligung geben. Etwas scheint Sinur so stark an diesen Film zu binden, dass sie sogar einer Verlobung mit ihrem ungeliebten Cousin Hiwa zustimmt. Der Dreh beginnt, doch die Probleme nehmen zu. Während das Geld und die Zeit immer knapper werden, versuchen Hussein und Alan alles Menschenmögliche, um den Film zu beenden. Das Hauptproblem dreht sich hingegen um Sinars Familie. Hiwas Eifersucht und Frustration übers Sinars Hingabe zum Projekt wird durch Hamids Vorwurf der Ehrverletzung und einem drohenden Ausstoß aus dem Familienverband nur noch verstärkt. In einer tragischen Wendung wird Hussein während des Drehs der finalen Szene angeschossen. Er überlebt schwer verletzt, die Produktion kommt dadurch jedoch erneut ins Stocken. Die größte Frage bleibt: Wird der Film jemals die große Leinwand erreichen?

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Memories On Stone": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Memories On Stone aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.