El Olivo - Der Olivenbaum

El Olivo - Der Olivenbaum ist eine spanische Tragikomödie und zugleich ein Familiendrama aus dem Jahr 2016. Regie führte Icíar Bollaín. Die Hauptrollen sind mit Anna Castillo, Javier Gutiérrez und Pep Ambròs besetzt.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: El Olivo
Genre: Drama, Tragikomödie
Produktion: Spanien, Deutschland
Jahr: 2015
Länge: 100 Minuten
Verleih: Piffl Medien GmbH
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Paul Laverty
Kamera: Sergi Gallardo
Schnitt: Nacho Ruiz Capillas

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film El Olivo - Der Olivenbaum. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die junge Alma lebt mit ihrer Familie auf einem spanischen Bauernhof. Das Familieneinkommen wird mehr schlecht als recht durch die Mast von Hühnern und den Ertrag, den Olivenbäume erbringen, erwirtschaftet. In der Vergangenheit musste die Familie viele Rückschläge einstecken: Alma zerstritt sich mit ihrem Vater, der den uralten Olivenbaum auf dem Besitz der Familie für 30.000 Euro verkaufte, um sich damit die Zustimmung des Bürgermeisters zum Bau eines Restaurants direkt am Strand zu sichern. Dieses ging nach einiger Zeit bankrott. Almas Onkel Alcachofa verlor nach einer Pleite als Spediteur neben den Lkws auch seine Frau Estrella und Almas heißgeliebter Opa hat das Sprechen eingestellt, als der Olivenbaum gegen seinen Willen verkauft wurde.

Nach Almas Meinung hängen all diese Schicksalsschläge mit dem Verkauf des Familienbaums zusammen. Alma beschließt, den Baum wieder heimzuholen. Nach einigen Recherchen findet sie heraus, dass er in der Eingangshalle des Energieversorgungsunternehmens RRR in Düsseldorf steht und als Symbol für Nachhaltigkeit Teil des Firmenlogos geworden ist. Um Alcachofa und ihren Verehrer Rafa auf den Weg zu bringen, erfindet sie eine Geschichte: Ein deutscher Pfarrer habe den Baum von einem reuigen, verstorbenen Spender erhalten und wolle ihn der Familie zurückgeben.

Rafa "leiht" über das Wochenende einen Tieflade-Sattelschlepper mit Kran von seinem Chef und er, Alma sowie Alcachofa fahren los. Je näher sie Düsseldorf kommen, umso mulmiger wird Alma. Sie hat Rafa und ihren Onkel Alcachofa angelogen. Ihre Freundinnen Wiki, eine Internetspezialistin, und Adelle gründen inzwischen eine Facebook-Gruppe "Rettet den alten Olivenbaum".

In Düsseldorf betreten die drei die Firmenzentrale und sehen sofort: Es ist ihr Familienbaum. Jedoch werden sie umgehend vom Sicherheitsdienst nach draußen befördert. Almas cholerischer Onkel erleidet einen Wutanfall und will sofort zurückfahren - mit oder ohne Alma. Dennoch kommt er wieder zurück und die drei Spanier setzen sich auf eine Mauer gegenüber dem Gebäude. Sie haben keinen Plan.

Ausgelöst durch die Facebook-Gruppe, kommt es zu einer Demonstration gegen RRR. Demonstranten und das Trio gelangen in die Eingangshalle. Alma klettert sofort hoch in den Baum, wie sie es schon als kleines Mädchen getan hatte. Gerade da trifft die Nachricht vom Tode ihres Großvaters ein, zu dem Alma immer ein besonderes Verhältnis hatte. Für ihn wollte sie den Baum ihrer Kindheit um jeden Preis zurückholen.

Tiefbetrübt und ohne Baum kehren die drei in ihr Dorf zurück. Alma hat einen kleinen Zweig von ihrem Baum genommen, den man feierlich einpflanzt. Doch die Reise war nicht vergebens, denn das alles hat dazu geführt, dass Estrella wieder zu Alcachofa gefunden hat, Alma wieder mit ihrem Vater spricht und Rafa sich wieder Hoffnungen machen darf.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "El Olivo - Der Olivenbaum": 3,6 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel El Olivo - Der Olivenbaum aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.