Radio Heimat

Radio Heimat ist eine deutsche Filmkomödie über das Erwachsenwerden im Ruhrgebiet der 1980er Jahre. Das Drehbuch basiert auf Kurzgeschichten aus dem gleichnamigen Buch von Frank Goosen.

Die vier Freunde Frank, Pommes, Spüli und Mücke stecken mitten in der Pubertät, mitten im Ruhrpott und mitten in den 80ern auf der Suche nach der ersten Liebe, nach Sex und Partys. Am besten mit Carola Rösler - doch wie an die Traumfrau rankommen? (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Radio Heimat
Deutscher Titel: Radio Heimat
Genre: Komödie, Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2016
Länge: 85 Minuten
Verleih: Concorde Filmverleih GmbH
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Matthias Kutschmann
Produktion: Christian Becker, Martin Richter, Markus Zimmer
Kamera: Gerhard Schirlo
Schnitt: Georg Söring

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Radio Heimat. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Vier jugendliche Freunde, Frank, Spüli, Mücke und Pommes, versuchen Kontakte zum weiblichen Geschlecht aufzunehmen. Im Ruhrpott der 80er Jahre ist das nicht so einfach. Die Ratschläge der Eltern und Lehrer sind für die vier Freunde in dieser Situation nur wenig hilfreich. Frank würde gerne bei der hübschen Carola landen und auch für die anderen drei gibt es eindrucksvolle Begegnungen mit möglichen Partnerinnen. Nun müssen sich die vier Halbstarken etwas einfallen lassen, aber Tanzeinlagen und Überlegungen, durch Musizieren Eindruck zu erwecken, führen nicht zum gewünschten Erfolg.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Radio Heimat": 3,1 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Radio Heimat (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.