Dirty Games

Dirty Games ist ein deutscher Dokumentarfilm des Journalisten und Filmemachers Benjamin Best aus dem Jahr 2016. Dirty Games startete am 2. Juni 2016 in deutschen Kinos. Am 25. September 2016 wurde der Dokumentarfilm in der ARD ausgestrahlt.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Dirty Games
Genre: Dokumentation, Sport
Produktion: Deutschland
Jahr: 2015
Länge: 93 Minuten
Verleih: W-Film
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Drehbuch: Benjamin Best
Kamera: Jürgen Heck, Bishnu Kalpit, Tilo Gummel
Schnitt: Klaus Flemming

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Dirty Games. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film beschäftigt sich mit Menschenrechtsverletzungen im Rahmen von Sportgroßveranstaltungen, wie der Fußball-Weltmeisterschaften in Brasilien 2014 und Katar 2022, sowie mit Manipulationen im Fußball, Boxen und in der amerikanischen Profi-Basketball-Liga NBA.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Dirty Games": 2,7 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Dirty Games - Das Geschäft mit dem Sport aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.