Auf einmal

Auf einmal ist ein Drama von Aslı Özge aus dem Jahr 2016. In den Hauptrollen spielen Sebastian Hülk, Julia Jentsch und Hanns Zischler. Der Film kam am 6. Oktober 2016 in die deutschen Kinos.

Nach der Party in Karstens Wohnung sind alle gegangen, außer Anna. Fasziniert nähert sich Karsten dieser geheimnisvollen Frau. Wie sollte er auch ahnen, dass durch einen Moment der Schwäche sein wohlgeordnetes Leben außer Kontrolle geraten würde? (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Auf einmal
Genre: Drama, Thriller
Produktion: Deutschland, Frankreich, Niederlande
Jahr: 2016
Länge: 112 Minuten
Verleih: MFA
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Asli Özge
Kamera: Emre Erkmen
Schnitt: Muriel Breton, Asli Özge

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Auf einmal. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Bankkaufmann Karsten, Sohn angesehener Eltern, wohnt mit seiner Freundin Laura in der Kleinstadt Altena im Sauerland. Als sie eines Tages nicht zu Hause ist, feiert er mit Freunden und Kollegen eine Party. Spät in der Nacht haben alle Gäste bis auf Anna die Feier verlassen. Karsten und Anna kommen sich wortlos näher und es kommt zu einem Kuss. Kurz darauf bricht sie zusammen und Karsten läuft zu einer benachbarten Ambulanz, um Hilfe zu holen. Doch vergeblich: Anna stirbt in seiner Wohnung.

Der Tod der jungen Frau führt in der Kleinstadt zu großer Aufregung. Kollegen fragen, was passiert ist und auch Karstens Eltern sind ob des Geschehenen sehr besorgt. Laura ist verwirrt, doch zunächst halten alle zu ihm. Doch dann kommt heraus, dass niemand Anna kannte und sie nur durch einen Zufall in Karsten Wohnung gelangt ist.

Die Staatsanwaltschaft beginnt ihre Ermittlungen. Kurz darauf ist Karsten nicht mehr Zeuge, sondern Beschuldigter. Die Öffentlichkeit erfährt, dass Anna verheiratet war und eine kleine Tochter hatte. Außerdem hatte sie an dem fraglichen Tag ihren Geburtstag. Nach und nach distanzieren sich immer mehr Freunde und Kollegen von Karsten. Sein Vorgesetzter versetzt ihn in eine andere Abteilung ohne direkten Kundenkontakt. Schließlich trennt sich Laura von ihm und selbst Karstens Eltern fragen sich, was in der besagten Nacht wirklich passiert ist. Sein sozialer Absturz scheint unaufhaltsam.

Es kommt zum Prozess, bei dem ein Gutachter bestätigt, dass Anna an Asthma litt und es in Verbindung mit einem hohen Alkoholkonsum zu einer Herzrhythmusstörung mit tödlichem Ausgang kam. Diese Kombination wäre vermutlich auch bei direktem Eingreifen Karstens tödlich gewesen. Bevor ein Urteil fällt, zieht der Witwer seine Strafanzeige zurück. Karsten gewinnt wieder die Kontrolle über sein Leben und zieht daraus Vorteile für sich. Er fordert seinen Vorgesetzten auf, ihm die Leitung der Filiale zu übertragen. Ansonsten werde er gegen die Versetzung öffentlich protestieren. Weiterhin erpresst er eine Freundin, die dafür sorgen soll, dass Laura zu ihm zurückkehrt. Sein Vorgesetzter ruft alle Mitarbeiter zusammen. Im Beisein seiner Eltern ernennt er ihm zum Filialleiter. Kurz darauf erscheint Laura und die beiden umarmen sich.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Auf einmal": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Auf Einmal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.