Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka

Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka ist ein französischer Kinofilm, der am 20. Oktober 2016 in die deutschen Kinos kam.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Au nom de ma fille
Genre: Drama
Produktion: Frankreich, Deutschland
Jahr: 2016
Verleih: Koch Films
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Julien Rappeneau und Vincent Garenq
Kamera: Renaud Chassaing
Schnitt: Valérie Desein

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film erzählt die Geschichte des Justizdramas um die Tötung von Kalinka Bamberski. Der Fall erregte Aufsehen, weil der Vater des damals 14-jährigen Opfers den Täter mehr als 25 Jahre nach der Tat von Deutschland nach Frankreich verschleppen ließ, um dort ein Gerichtsverfahren und eine Verurteilung zu ermöglichen, nachdem entsprechende Auslieferungsersuchen von den deutschen Behörden mehrfach abgelehnt worden waren.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Im Namen meiner Tochter - Der Fall Kalinka aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.