The Hate U Give

The Hate U Give ist ein Kriminalfilm von George Tillman, Jr., der am 7. September 2018 beim Toronto International Film Festival seine Weltpremiere feierte und am 5. Oktober 2018 in die US-Kinos kam. Der Kinostart in Deutschland erfolgte am 28. Februar 2019. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Angie Thomas.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Hate U Give
Genre: Drama
Produktion: USA
Jahr: 2018
Länge: 133 Minuten
Verleih: Fox Deutschland
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Audrey Wells
Kamera: Mihai Mălaimare Junior
Schnitt: Alex Blatt, Craig Hayes

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Hate U Give. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die 16-jährige Starr Carter lebt gemeinsam mit ihrer Familie in der einkommensschwachen Neighborhood von Garden Heights. Als sie ein Kind war hat ihr Vater Maverick ihr, ihrem Halbbruder Seven und auch dem kleinen Sekani das Ten-Point Program der Black Panther eingebläut, das auch beinhaltet, wie sie sich verhalten müssen, sollten sie irgendwann in eine Polizeikontrolle geraten. Maverick war im Gefängnis und dessen Vater auch. Das soll seinen Kindern erspart bleiben. Der Name seines jüngsten Sohnes bedeutet Freude. Starrs Halbbruder erhielt den Namen Seven, was für Perfektion steht, und sie selbst erhielt von ihrem Vater den Namen Starr, weil sie Mavericks Licht in der Dunkelheit war. Die Familien von Starrs Eltern hätten nicht gedacht, dass er ein Leben mit Starrs Mutter Lisa auf die Reihe bekommt. Sie konnten sich jedoch aus dem Teufelskreis lösen, in den die Afroamerikaner dieser Neighborhood immer wieder hineingeraten. Einst war er die rechte Hand von King, dem Anführer der King Lords, doch nun betreibt Maverick in Garden Heights den Carters Grocery. Lisa arbeitet in einem Krankenhaus, und mit dem verdienten Geld können sie ihre Kinder auf die Williamson schicken, eine Privatschule, die vor allem von privilegierten Weißen besucht wird. Starr ist zwischen diesen beiden Welten hin- und hergerissen und legt an der Schule einen Schalter um, um ihren Ghetto-Hintergrund zu verbergen. Auch ihr weißer Freund Chris kennt ihren Hintergrund nicht. Sie findet die Musik, die er macht gut, und mag dass er sie zum Lachen bringt.

Auf einer Party hängt Starr mit Kenya herum, der Tochter von King und Halbschwester ihres Halbbruders Seven und damit irgendwie auch ein Teil der Familie. Hier trifft sie auch Khalil wieder, den sie seit ihrer frühesten Kindheit kennt. Als auf der Party Schüsse fallen, fliehen alle Gäste. Khalil will Starr nach Hause fahren. Bei einer Polizeikontrolle muss sie miterleben, wie er von einem Polizisten erschossen wird. Der Officer glaubte, eine Waffe in Khalils Hand zu sehen, doch der hatte nur nach seiner Haarbürste gegriffen. Auf der Polizeiwache wird sie von ihrem Onkel Carlos aus einer Befragung zu den Umständen befreit, als er bemerkt, dass diese sich zu einem Verhör entwickelt, in dem es nur um die kriminelle Vergangenheit von Khalil geht und um die Bedrohung, die von diesem bei der Polizeikontrolle ausgegangen sein könnte. Carlos ist selbst Polizist. Auf einer Trauerfeier für Khalil im privaten Kreis bereitet er Starr darauf vor, was als nächstes geschehen wird. Bevor offiziell Klage gegen den Officer erhoben wird, muss sie vor einer Grand Jury aussagen. Nicht nur Starr hat Angst davor, auch ihre Mutter Lisa befürchtet, dass ihre Tochter hierdurch zu einer Zielscheibe werden könnte.

Bei dem Gottesdienst für den verstorbenen Khalil spricht April Ofrah, eine Anwältin von Just Us for Justice. Als sie der Trauergemeinde erklärt, der für seinen Tod verantwortliche Officer Brian Macintosh Jr. solle nicht verfolgt werden, kommt es erst zu einer Protestaktion vor der Kirche und dann zu gewalttätigen Tumulten in Garden Heights. April Ofrah sucht das direkte Gespräch mit der Familie Carter. Lisa will ihre Tochter durch eine Aussage vor der Grand Jury nicht unnötig in Gefahr bringen, und auch Starr ist zögerlich. Dann jedoch erkennt sie, dass sie für Khalil sprechen muss, denn ihr Vater hat ihnen auch beigebracht, dass sie in manchen Momenten nicht einfach schweigen dürfen. In einem Fernsehinterview erzählt sie von Khalil, von ihrer gemeinsamen Kindheit und davon, wie er den Weg zu den King Lords gefunden hat. Auch ihr Freund Chris hat sie im Fernsehen erkannt. Ihren Abschlussball lassen beide sausen, denn viel lieber möchte Chris endlich ihre Familie kennenlernen. Maverick ist allerdings von dessen Hautfarbe nicht angetan.

Erst erfährt die Familie durch die King Lords Drohungen, dass Starr den Mund halten soll. Dann muss sie erfahren, dass der Officer trotz ihrer Aussage vor der Grand Jury für seine Taten nicht zur Rechenschaft gezogen wird. Gemeinsam mit ihrem Bruder Seven reiht sich Starr in einen Protestzug ein, der sich in Richtung Rathaus bewegt und dort auf ein Großaufgebot der Polizei stößt. Erst wirft Starr der Polizei nur eine Tränengasbombe zurück. Dann jedoch greift sie zu einem Megafon, gibt sich als die Zeugin im Fall Khalil Harris zu erkennen und beschwört die Menge, sie seien alle Zeugen dieser Ungerechtigkeit. Dennoch wird die Versammlung gewaltsam aufgelöst. Starr und Seven fliehen in das Geschäft ihres Vaters.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The Hate U Give": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Hate U Give (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.