Hard Powder

Hard Powder ist ein Action-Thriller von Hans Petter Moland von 2019. Er ist die Neuverfilmung von Molands Einer nach dem anderen von 2014.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Cold Pursuit
Genre: Action, Drama
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2019
Länge: 118 Minuten
Verleih: StudioCanal Deutschland
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Frank Baldwin
Kamera: Philip Øgaard
Schnitt: Nicolaj Monberg

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Hard Powder. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nels Coxman ist ein Schneepflugfahrer im glitzernden Colorado-Skigebiet Kehoe, wo er gerade als "Bürger des Jahres" ausgezeichnet wurde. Sein ruhiges Leben findet ein jähes Ende, als sein Sohn Kyle an einer Überdosis Heroin stirbt. Nels Ehefrau Grace erleidet einen Nervenzusammenbruch über den Tod ihres Sohnes und verlässt ihren Mann in Trauer.

Ein deprimierter Coxman ist im Begriff, Selbstmord zu begehen, als er erfährt, dass sein Sohn von einem Drogenkartell ermordet wurde. Deshalb fertigt er ein modifiziertes Jagdgewehr an und tötet drei Mitglieder des Kartells. Die Leichen versenkt er in einem nahegelegenen Fluss. Einen zusätzlichen Einblick in das kriminelle Netzwerk erhält er von seinem Bruder Brock, der einst ein Schläger für das örtliche Kartell war. Der Anführer des Kartells, Trevor "Viking" Calcote, vermutet, dass diese Todesfälle das Werk des indianischen Drogenlords White Bull sind, mit dem er zuvor Konflikte gemieden hat. Calcote entführt und ermordet den einzigen Sohn von White Bull, was einen Bandenkrieg auslöst. Als Calcote Brock wegen der Anschläge kontaktiert, übernimmt Brock die Verantwortung, seinen Bruder zu schützen, da er sowieso an Krebs sterben wird.

Calcote erfährt schließlich, dass Coxman seine Männer getötet hat, und versucht vergeblich, den Bandenkrieg zu beenden, indem er behauptet, dass einer seiner Männer den Sohn von White Bull aus eigener Initiative getötet habe. In der Zwischenzeit entführt Coxman Calcotes Sohn aus seiner Vorschule, um den Drogenfürsten in einen Hinterhalt zu locken. Coxman behandelt den Jungen gut und verhindert, dass sein Leben in Gefahr gerät.

Coxmans Hinterhalt schlägt fehl und er wird von Calcotes Männern gefangengenommen. Als die Bande von White Bull kurz darauf ebenfalls eintrifft, kommt es zu einer Schießerei, in der die meisten Gangster getötet werden. Calcote bekommt von Coxman einen geschorenen Baum durch sein Autodach gerammt und ihm wird von White Bull in die Brust geschossen.

Calcotes Leiche wird von Detective Kimberly Dash und ihrem Partner Gip gefunden. Als Coxman das Grundstück in seinem Schneepflug verlässt, um seine Arbeit fortzusetzen, springt White Bull in die Kabine und die beiden Männer fahren zusammen weg. Der letzte verbliebene Vollstrecker des White-Bull-Kartells fliegt versehentlich mit seinem Gleitschirm in die Schneefräse des Schneepflugs und wird zerhäckselt.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Hard Powder": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Soundtrack

Audio CD

Titel: Cold Pursuit (O.S.T.)
Label: Varèse Sarabande (in-Akustik)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0888072091054
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Snow Plough
2.Citizen Of The Year
3.Cold Pursuit (Main Title)
4.News Of Kyle
5.The FuneralTurning Away
6.Speedo
7.To The Ravine
8.Limbo Checks Out
9.The Plough & The Jeep (Extended)
10.It Just Did
11.Eye To Eye
12.Iced
13.Wingman
14.A Son For A Son
15.Scouting
16.It's About Your Son
17.I'm The Messenger
18.Kidnapped
19.Come And Get It
20.Lost Culture
21.Closing In
22.Turf War At Nels
23.The Aftermath
24.Doing My Job
25.Cold Pursuit (End Titles)
26.Speedo (Remix)
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Hard Powder aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.