Der Klang der Stimme

Der Klang der Stimme ist ein Dokumentarfilm von Bernard Weber. Der Film zeigt vier Menschen auf der Suche nach der Magie und der transzendierenden Kraft der menschlichen Stimme. Er wurde 2018 mit dem Publikumspreis der Solothurner Filmtage ausgezeichnet.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Der Klang der Stimme
Genre: Dokumentation
Produktion: Schweiz
Jahr: 2017
Länge: 82 Minuten
Verleih: mindjazz pictures

Besetzung und Crew

Regie:
Drehbuch: Bernard Weber
Kamera: Bernard Weber, Pierre Mennel
Schnitt: Stefan Kälin, Dave D. Leins

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Der Klang der Stimme. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film erzählt von vier Menschen - darunter die Sopranistin Regula Mühlemann und der Stimmkünstler Andreas Schaerer -, die versuchen, die klanglichen Grenzen der menschlichen Stimme neu auszuloten. Nebst den Sängern sucht der Stimmforscher Matthias Echternach nach dem physiologischen Geheimnis der Stimme und die Stimmtherapeutin Miriam Helle begleitet Menschen auf dem Weg zu ihrem eigenen Klang.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Der Klang der Stimme": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Der Klang der Stimme aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.