High Life

High Life ist ein Science-Fiction-Abenteuerfilm von Claire Denis. Im Film wird eine Gruppe zu dem der Erde am nächsten gelegenen Schwarzen Loch entsandt, um nach alternativen Energiequellen zu suchen.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: High Life
Genre: Sci-Fi
Jahr: 2019
Länge: 113 Minuten
Verleih: Pandora Filmverleih
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Claire Denis, Jean-Pol Fargeau, Geoff Cox
Kamera: Yorick Le Saux, Tomasz Naumiuk
Schnitt: Guy Lecorne

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film High Life. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Ein Raumschiff ist im Weltraum, weit jenseits unseres Sonnensystems unterwegs. Die einzigen menschlichen Bewohner sind Monte und seine kleine Tochter Willow. Wie auch deren Mutter Boyse gehörte Monte zu den Mitgliedern einer Gruppe von Häftlingen, darunter auch Todeskandidaten, die auf eine gefährliche Mission in das der Erde am nächsten gelegene Schwarze Loch entsandt wurden, um nach alternativen Energiequellen zu suchen. Die Rotationsenergie, die nach der Theorie des Physikers Roger Penrose in der Nähe eines Schwarzen Lochs gewonnen werden kann, sollte für die Bürger der Erde nutzbar gemacht werden. So hatten die Gefangenen ihrer Todesstrafe oder einer lebenslangen Zeit hinter Gittern entgehen können. Während Chandra Kapitän des Raumschiffs war, hatte die Bordärztin Dr. Dibs weniger den Erfolg der Mission im Sinn, sondern widmete sich der Fortpflanzung. Mit dem Sperma der an Bord befindlichen Männer, außer dem freiwillig zölibatär lebenden Monte, befruchtete sie die Frauen an Bord, in der Hoffnung, in der endlosen Leere des Weltalls Leben zu schaffen. Eines Tages war die Raumstation allerdings von einem Sturm kosmischer Strahlung getroffen worden.

Monte erfährt durch seine Tochter zum ersten Mal in seinem Leben, was Liebe ist. Willow wächst heran, wird ein junges Mädchen, dann eine junge Frau, und gemeinsam nähern sich Vater und Tochter ihrem Ziel: dem Schwarzen Loch, in dem alle Zeit und jeder Raum zu existieren aufhört.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "High Life": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel High Life (2018) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.