Der Flohmarkt von Madame Claire

Der Flohmarkt von Madame Claire ist ein Filmdrama von Julie Bertuccelli. In den Hauptrollen spielen Catherine Deneuve als Marie-Claire Darling und Chiara Mastroianni als ihre Tochter. Der Film ist eine Verfilmung des Romans Faith Bass Darling's Last Garage Sale von Lynda Rutledge.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: La dernière folie de Claire Darling
Genre: Drama, Komödie
Produktion: Frankreich
Jahr: 2018
Länge: 94 Minuten
Verleih: Neue Visionen

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Julie Bertuccelli, Sophie Fillières
Kamera: Irina Lubtchansky
Schnitt: François Gédigier

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Der Flohmarkt von Madame Claire. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Zu Beginn des Films gibt es Einstellungen des Anwesens, als sowohl Claire als auch deren Tochter Marie noch relativ jung ist. Gezeigt wird unter anderem eine Pendeluhr, die im Verlauf der Geschichte immer wieder eine Rolle spielt.

Claire ist während der Haupthandlung alt und teilweise dement. Sie lebt allein in einem stattlichen Anwesen in einer kleineren Stadt in Frankreich. Ihr Haus ist vollgestellt mit Antiquitäten sowie alten Spieluhren und -figuren. Eines Nachts schreckt sie aus dem Schlaf hoch und hat eine Erscheinung, von der sie erfährt, dass sie in der folgenden Nacht sterben wird. Daraufhin veranstaltet sie einen gut besuchten Flohmarkt, auf dem sie ihre Besitztümer für wenig Geld verkauft. Martine, die Jugendfreundin ihrer Tochter, betreibt einen Antiquitätenhandel und rettet ladungsweise die wertvollen Figuren und Möbel. Sie hat Marie angerufen, die daraufhin zu ersten Mal seit vielen Jahren ihre Mutter wieder trifft. Ihre Tochter Marie hatte sich in jungen Jahren von Claire losgesagt.

In eingestreuten Rückblenden wird deutlich, dass Claire verheiratet war und zwei Kinder namens Martin und Marie hat. Martin kam bei einem Sprengstoffunfall im Steinbruch der Familie ums Leben. Claires Mann starb nach einem gewalttätigen Ehestreit über den Tod des Sohnes. Claire holte damals keine Hilfe für ihren sterbenden Mann und warf sich das anschließend vor.

Dann beendet Claire den Verkauf abrupt. Im weiteren Verlauf bricht sie auf der Straße zusammen und wird durch den von der Tochter alarmierten Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht. Marie besucht ihre Mutter, sie hat inzwischen den Ring von Claires Großmutter wiedergefunden, über den sich die beiden gestritten hatten. Claire und ihre Tochter versöhnen sich. Jedoch bleibt Claire nicht lange in Behandlung, sondern verlässt das Krankenhaus eigenmächtig. Abends fährt sie selbstvergessen auf dem Jahrmarkt Autoscooter. Anschließend findet sie nach Hause zurück.

Dort setzt sie Teewasser auf, zündet aber die Flammen unter dem Kessel nicht richtig: Gas strömt aus. Nach kurzer Zeit wird Claire dadurch ohnmächtig. Draußen beginnt gerade ein Feuerwerk; ein glühendes Teilchen fällt in den Schornstein des Hauses und zündet das Luft-Gas-Gemisch, woraufhin das gesamte Gebäude explodiert.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Der Flohmarkt von Madame Claire": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Der Flohmarkt von Madame Claire aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.