Mid90s

Mid90s ist ein US-amerikanischer Skater- und Coming-of-Age-Film, der am 9. September 2018 im Rahmen des Toronto International Film Festivals Premiere feierte. Er markiert nach einigen Kurzfilmen das Regiedebüt des zweifach Oscar-nominierten Schauspielers Jonah Hill bei einem abendfüllenden Spielfilm.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Mid90s
Genre: Tragikomödie
Produktion: USA
Jahr: 2018
Länge: 85 Minuten
Verleih: MFA
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jonah Hill
Kamera: Christopher Blauvelt
Schnitt: Nick Houy

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Mid90s. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der 13-jährige Stevie wächst in den 1990er Jahren in Los Angeles auf. Zusammen mit seinem großen Bruder Ian wohnt er bei seiner alleinerziehenden Mutter Dabney, wirkliche Freunde hat er allerdings nicht. Zu Ian schaut er einerseits zwar auf und ist von dessen Zimmer, Klamotten und der Sammlung von Mixtapes fasziniert, andererseits streiten die beiden sich oft und Stevie wird regelmäßig von Ian verprügelt. Stevies Geschenk zu dessen 18. Geburtstag findet bei diesem daher auch keine Beachtung.

Eines Tages sieht Stevie auf der Straße eine Gruppe von Skatern und beginnt sich für diesen Sport zu interessieren. In den folgenden Wochen hört er ihnen heimlich zu, wenn sie in einem Skaterladen abhängen und dummes Zeug quatschen. Er besorgt sich von Ian ein Skateboard, mit dem er fortan fleißig übt. Während eines weiteren Besuchs im Skaterladen kommt Stevie mit Ruben in Kontakt und findet so schließlich Zugang zur Gruppe, von der er schnell den Spitznamen Sunburn verpasst bekommt. Neben Ruben gibt es in der Gruppe noch den Afroamerikaner Ray, den sowohl Stevie als auch Ruben als den Coolsten der Jungs ansehen. Dann sind da noch der langhaarige, blondierte Junge, der nach seinen Skatetricks immer "Fuck Shit" sagt und daher auch von den anderen so genannt wird, und Fourth Grade, der seinen Namen bekam, weil er gerade einmal so schlau wie ein Viertklässler sei. Fourth Grade wäre gerne ein Filmemacher; die Unternehmungen und Tricks der Jungs werden von ihm daher mit einer Handkamera auf Video aufgenommen.

Für Stevie beginnt ein völlig neues Leben. Die vier Kumpel skaten nun gemeinsam an verbotenen Plätzen, rauchen und liefern sich Wortgefechte mit einem Sicherheitsmann. Wenn Stevie nach Hause geht, wechselt er seine Kleidung und spült sich den Mund aus, damit seine Mutter nicht bemerkt, dass er geraucht hat. Durch seine neuen Freunde gewinnt Stevie an Selbstvertrauen und lernt außerdem, sich gegenüber seinem Bruder zu behaupten, von dem er in seinem bisherigen Leben immer nur Prügel einstecken musste. Als Ian ihn gemeinsam mit der Skateboard-Gruppe sieht und von Fuckshit verbal angegriffen wird, zieht er kleinlaut den Schwanz ein und scheut, was sonst nicht seine Art ist, die Konfrontation. Dieses Erlebnis fühlt sich für Stevie wie ein Triumph über seinen gemeinen Bruder an. Die Gruppe ist auch dabei, als Stevie auf einer Party sein erstes Mal mit einem Mädchen erlebt und mächtig stolz ist. Mit der Zeit schaut Ruben jedoch immer missmutiger zu, wie schnell Stevie sich entwickelt und wie viel Aufmerksamkeit ihm die anderen Gruppenmitglieder widmen.

Stevies Veränderungen bleiben auch von seiner Mutter nicht unbemerkt, immer häufiger rebelliert er außerdem gegen seine Familie. Mal kommt er zu spät nach Hause, mal betrinkt er sich mit seinen Freunden. Als er sich nach einem gewagten Sprung beim Skaten am Kopf verletzt, stattet seine Mutter seinen neuen Freunden einen Besuch im Skaterladen ab und versucht ihnen den Umgang mit Stevie zu untersagen. Die Freunde machen sich über den Eifer der Mutter lustig. Stevie lehnt sich ebenfalls gegen sie auf und fährt nicht mehr mit ihr nach Hause.

Durch diese neuen Probleme empfindet Stevie sein Leben als scheiße und ungerecht und spricht mit Ray darüber. Doch dieser erklärt ihm, dass jeder mit Problemen zu kämpfen habe und erzählt zur Veranschaulichung von den einzelnen Gruppenmitgliedern: Ray selbst hat seinen kleinen Bruder durch einen Autounfall verloren, Fourth Grade ist arm, Rubens Mutter ist Alkoholikerin. Durch seinen persönlichen Verlust geprägt, passt Ray nun besonders gut auf seinen jungen neuen Freund auf. Währenddessen wendet Fuckshit, bislang Rays bester Freund, sich mehr und mehr Partys und Drogen zu, was Ray nicht gutheißt. Fuckshit hingegen ist nicht damit einverstanden, dass Ray vermehrt Kontakt mit Skateprofis hat und fühlt sich ausgeschlossen. Stevie und Ruben geraten ebenfalls aneinander und prügeln sich. Es scheint, als würde die Gruppe beginnen, auseinanderzufallen.

Während einer leichtsinnigen Autofahrt mit dem völlig betrunkenen bzw. auf Droge befindlichen Fuckshit am Steuer kommt es zu einem Unfall, bei dem Stevie verletzt wird. Er erwacht mit einem eingegipsten Arm im Krankenhaus. Neben ihm sitzt sein Bruder Ian und auch seine Mutter kommt dazu. Als diese in der Wartehalle des Krankenhauses sieht, dass Stevies vier Freunde dort offenbar schon seit längerer Zeit übermüdet warten, hat sie ein Einsehen und lässt sie Stevie im Krankenzimmer besuchen. Fourth Grade spielt ihnen dort einen Videofilm vor, den er in den letzten Wochen gedreht hatte und der ihre gemeinsamen Momente beim Skaten zeigt.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Mid90s": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: MID90s [Blu-ray]
Label: 99999 (Alive)
Releasedatum: 12.04.2019
Laufzeit: 85 Minuten
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Discs: 1
EAN: 4260456580563
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Mid90s aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.