Reis

Reis ist ein türkischer Spielfilm von Hüdaverdi Yavuz. Er sollte ursprünglich im März 2016 Premiere feiern. Als neuer Termin wurde der 18. Oktober 2016 verbreitet. Am 26. Februar 2017, Erdoğans 63. Geburtstag, wurde der Film bei einer Gala in Istanbul öffentlich vorgestellt und kam am 3. März in die türkischen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Reis
Deutscher Titel: Reis
Genre: Drama, Biografie
Produktion: Türkei
Jahr: 2016
Länge: 107 Minuten
Verleih: AF-Media GmbH
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Murat Özdil
Kamera: Aydin Iz
Schnitt: Yildiz Kanavülz

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Reis. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film zeigt den Aufstieg von Recep Tayyip Erdoğan aus einfachen Verhältnissen an die Macht. Zunächst wird Erdoğans Kindheit im Istanbuler Hafenviertel Kasımpaşa im Stadtteil Beyoğlu gezeigt. Wichtige Station ist 1994 bis 1998 sein Amt als Bürgermeister von Istanbul. 1999 wurde er vier Monate inhaftiert, nachdem er das Gedicht "Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten." vorgetragen hatte. Mit der Inhaftierung endet der Film.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Reis": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Reis (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.