Sonic The Hedgehog

Sonic the Hedgehog ist ein US-amerikanischer Kinofilm mit der Computerspielfigur Sonic. Er kam in Deutschland am 13. Februar 2020 und in den Vereinigten Staaten einen Tag später in die Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Sonic the Hedgehog
Genre: Abenteuer, Familie
Jahr: 2020
Länge: 100 Minuten
Verleih: Paramount Pictures Germany
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Worm Miller, Patrick Casey, Oren Uziel
Kamera: Stephen F. Windon
Schnitt: Debra Neil-Fisher, Stacey Schroeder

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Sonic The Hedgehog. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Sonic ist ein 15-jähriger, blauer anthropomorpher Igel, der Chillidogs und Verfolgungsjagden liebt. Niemand kann so schnell rennen wie Sonic, der Überschallgeschwindigkeit erreichen kann. Auf seiner Welt wurde er deswegen von einem Ameisenigel-Clan gejagt, worauf sein Beschützer Longclaw ihm zur Flucht zur Erde verholfen hat. Zehn Jahre später lebt Sonic fröhlich auf der Erde in der Kleinstadt Green Hills in Montana. Dennoch sehnte sich der Igel nach einem echten Freund. Nachdem er merkt, wie einsam er ist, wird er depressiv und fängt an um ein Baseball-Feld zu rennen. Dies erzeugt eine enorme Energie und legt den Strom im ganzen pazifischen Nordwesten lahm. Daraufhin heuern die Behörden den verrückten Wissenschaftler Dr. Robotnik an, um dieser Anomalie nachzugehen.

Auf der Suche nach einem sicheren Platz trifft er auf den Kleinstadt-Polizisten Tom Wachowski, der ihn aus Angst mit einem Beruhigungsmittel lähmt. Sonic stolpert dadurch und seine Portal-Ringe landen in San Francisco. Als Sonic später aufwacht, verhilft Tom ihm zur Flucht, da Dr. Robotnik eingebrochen ist und sowohl ihn, als auch Sonic bedroht. Robotnik findet einen Stachel von Sonic und erklärt Tom zum Verbrecher. Tom und Sonic beginnen eine Reise nach San Francisco um die Ringe zurückzuholen, immer verfolgt von Dr. Robotniks zerstörerischen Maschinen. Trotz aller Differenzen werden die beiden bald Freunde und Tom findet heraus, dass Sonic schon immer einen echten Freund wollte. Sonic hingegen konfrontiert Tom mit dem Fakt, dass dieser Green Hills verlassen möchte, um einem richtigen Polizisten-Job in San Francisco nachzugehen. Sonic wirft Tom vor, dass er seine echten Freunde verlassen würde. Nachdem sie von Robotnik attackiert wurden, wird Sonic bewusstlos.

Tom bringt Sonic zu seiner Frau Maddie Wachowski, welche Tom hilft Sonic zu helfen. Die drei erreichen die Transamerica Pyramid in San Francisco, wo Sonics Ringe liegen. Die drei werden von Robotnik konfrontiert, welches dazu führt, dass Tom und Maddie von Sonic vom Haus gestoßen werden. Sonic rettet sie dann aber mit einem Portal-Ring und rennt davon. Robotnik, der nun durch Sonics Stachel ebenfalls Überschallgeschwindigkeit erreicht hat, verfolgt ihn über die ganze Welt. Schon bald befinden sie sich wieder in Green Hills, wo Robotnik Sonic besiegt. Tom versucht Robotnik noch aufzuhalten und nennt Sonic einen Freund, woraufhin dieser mit seiner bloßen Kraft aufsteht und seine Kraft zurückerlangt, die Robotnik ihm gestohlen hatte. Nach einen finalen Kampf befördern Tom und Sonic Robotnik durch einen Portal-Ring zu einem Planeten, der aus Pilzen besteht. Nachdem Robotnik besiegt wurde, entscheiden sich Tom und Maddie in Green Hills zu bleiben und nehmen Sonic als ein neues Familienmitglied auf. Robotnik hingegen hat seinen Sturz auf den Pilz-Planeten überlebt und plant seine Rache.

In einer Mid-Credits-Szene findet Tails, ein zweischwänziger Fuchs aus Sonics Welt, einen Weg auf die Erde.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Sonic The Hedgehog": 4 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Sonic the Hedgehog (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.