Die Reste meines Lebens

Die Reste meines Lebens ist ein deutscher Spielfilm aus dem Jahr 2017. Er feierte seine Weltpremiere in Brasilien auf dem 40. Sao Paulo International Film Festival und die Nordamerika Premiere auf dem Miami International Film Festival 2017.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Die Reste meines Lebens
Genre: Drama, Komödie, Romanze
Produktion: Deutschland
Jahr: 2016
Länge: 108 Minuten
Verleih: Camino Filmverleih

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jens Wischnewski, Julia C. Kaiser
Kamera: Dominik Berg
Schnitt: Falk Peplinski

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die Reste meines Lebens. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Schimon ist ein Glückskind. In San Francisco hat er die Liebe seines Lebens gefunden und seine Leidenschaft für die Welt der Töne zum Beruf gemacht. Er ist überzeugt, dass es das Schicksal gut mit ihm meint. "Es kommt immer so, wie es kommen soll." - hat ihm schon sein Großvater prophezeit. Doch als er zurück nach Deutschland zieht, verliert er alles. Trotzdem hält er an seiner positiven Lebenseinstellung fest und kämpft, statt zu resignieren. Er scheint Recht zu behalten. Als er der lebensfrohen Milena begegnet, verliebt er sich Hals über Kopf und ist bereit für einen Neuanfang. In einer Achterbahnfahrt der Gefühle muss er herausfinden, ob es das Schicksal wirklich gut mit ihm meint.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die Reste meines Lebens": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die Reste meines Lebens aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.