Dora und die goldene Stadt

Dora und die goldene Stadt ist ein US-amerikanischer Kinder-Abenteuerfilm, der auf der Zeichentrick-Serie Dora basiert. Regie führte James Bobin, das Drehbuch schrieben Matthew Robinson und Nicholas Stoller. Er wurde im August 2019 in den USA veröffentlicht. Als Erscheinungstermin für Deutschland ist der 10. Oktober 2019 angekündigt.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Dora and the Lost City of Gold
Genre: Familie, Abenteuer
Jahr: 2019
Verleih: Paramount Pictures Germany

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Matthew Robinson, Nicholas Stoller
Kamera: Javier Aguirresarobe
Schnitt: Mark Everson

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Dora und die goldene Stadt. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Dora wächst mit ihren Eltern und ihrem Vetter Diego im Urwald von Peru auf. Die Eltern suchen dort nach der legendären Inka-Stadt Parapata, die einen sehr großen Goldschatz enthalten soll und archäologisch bedeutsam ist. Diego und Doras Affe Boots sind die einzigen Freunde die sie dort haben. Als sie sechs Jahre alt ist, muss Diego sie verlassen und nach Los Angeles ziehen.

Zehn Jahre später senden Doras Eltern sie auch nach Los Angeles, da sie kurz davor sind die Inka-Stadt zu gründen und sie der Meinung sind, dass Dora auch Kontakt zu Gleichaltrigen haben soll. Sie besucht in Los Angeles zusammen mit Diego die Silver Lake High School, hat aber Probleme sich sozial anzupassen. Während eines Ausflugs in ein Museum werden sie, ihr Vetter und zwei Mitschüler von Schatzräubern entführt und nach Peru gebracht. Die Schatzräuber wollen über sie an ihre Eltern und damit das Gold Parapatas gelangen. Dora und ihren Mitschülern gelingt mit Hilfe von Alejandro Gutierrez, der sich als Assistent eines befreundeten Professors ausgibt, die Flucht.

Die Gruppe macht sich auf die Suche nach Doras Eltern und wird dabei von den Schatzräubern verfolgt. Schließlich finden sie das Lager der Eltern, die aber ihrerseits von den Wächtern der Stadt entführt wurden. Schließlich finden sie die Stadt, aber auch die Schatzräuber holen sie ein. Alejandro entpuppt sich nun als der Anführer der Schatzräuber. Dora und ihre Mitschüler können aber mit der Hilfe ihres Affen entkommen. Die Jugendlichen können das Tor zur Goldstadt öffnen und, vorbei an verschiedenen Fallen, das Innerste mit einer riesigen Goldstatur erreichen. Dort erreicht sie nun wieder Alejandro. Nun treten die Wächter der Stadt auf, die Dora, ihre Mitschüler und die Eltern gehen lassen, da Dora sie von ihren guten Absichten überzeugen kann. Alejandro bleibt in ihrer Gefangenschaft. Dora kehrt nach Los Angeles zurück, mit ihren Mitschülern nun als ihre Freunde.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Dora und die goldene Stadt": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Dora und die goldene Stadt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.