Einsamkeit und Sex und Mitleid

Einsamkeit und Sex und Mitleid ist ein deutscher Film mit Elementen aus Drama und Komödie aus dem Jahr 2017. Der Film ist eine Umsetzung des gleichnamigen Romans von Helmut Krausser, der auch das Drehbuch schrieb. Regie führte Lars Montag.

Ein wildes Kaleidoskop von Beziehungen und Abhängigkeiten zwischen unterschiedlichsten Großstadtmenschen, die in diesem Film lustvoll wie in einem Spinnennetz zappeln. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Einsamkeit und Sex und Mitleid
Genre: Drama, Komödie
Produktion: Deutschland
Jahr: 2017
Länge: 119 Minuten
Verleih: X-Verleih
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Helmut Krausser, Lars Montag
Kamera: Mathias Neumann
Schnitt: Marc Schubert

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Einsamkeit und Sex und Mitleid. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film zeigt abwechselnd Szenen aus dem Leben von 15 Bewohnern einer Großstadt, die immer wieder in wechselnden Konstellationen aufeinanderprallen.

Hobby-Imker Robert lebt mit seiner Frau Maschjonka und den Töchtern Swentja und Sonja in einer Reihenhaussiedlung. Die Ehe ist erkaltet. Die Familie zieht gerade in eine kleinere Wohnung um, in die Robert seine Bienen nicht mitnehmen kann. Seinen Lebensfrust lässt er in einem "Anger-Room" aus, in dem man eine Szene seines Lebens aus Requisiten nachbauen und diese dann zwecks Abbau von negativen Energien mittels Hieb- und Stichwaffen zerstören kann. Der Anger-Room wird vom ehemaligen Lehrer Ecki betrieben, der seinen geliebten Beruf wegen des Vorwurfs der sexuellen Belästigung einer Schülerin aufgeben musste; ein Ereignis, dass er abstreitet und therapeutisch zu verarbeiten sucht. Die auslösende Schülerin ist, was Ecki nicht weiß, Roberts 14-jährige Tochter Swentja. Diese lernt Mahmud kennen, der ihr Angebote sexueller Natur macht. Auf diese geht Swentja aus Neugierde und Langeweile zunächst ein, später entwickeln beide nach und nach ein echtes Interesse füreinander. Mahmud, der mit seinem altklugen, jüngeren Bruder Faisal in prekären Verhältnissen wohnt, wurde zuvor vom rassistischen Polizisten Thomas zusammengeschlagen, der seinerseits versucht, seine von einem durch einen Zwischenfall in einem Flüchtlingsheim verursachten Angsttrauma geplagten Kollegin Carla durch beständige Demonstrationen väterlicher Überlegenheit für sich zu gewinnen. Für Ex-Lehrer Ecki ist ein aus dem Sortiment seines Stammsupermarktes genommenes Produkt der Anlass zu einem Tobsuchtsanfall, dessen Marktleiter Uwe nur durch den Einsatz von Wachmännern Herr werden kann. Uwe lebt in Scheidung von seiner Frau Julia. Während Uwe über das Internet die selbstbewusste Künstlerin Janine kennenlernt und datet, die zuvor im Rahmen eines Ausstellungsprojekts Familienvater Robert porträtiert hatte, bucht Julia, die sich für ein temporäres Singleleben entschieden hat, zur Befriedigung ihres Geschlechtstriebs den Callboy Vincent. Dieser bewohnt gemeinsam mit seiner sich ebenfalls prostituierenden Freundin Vivian, die sich ebenfalls von Janine porträtieren lässt, das Apartment gegenüber dem von Ecki. Ein Kunde Vivians ist der tiefreligiöse Teenager Johannes, der in Swentja verliebt ist und Vivian aufsucht, um mit seiner aufkeimenden, ihn zutiefst verwirrenden Sexualität ins Reine zu kommen. Robert und Ecki freunden sich an, und nach und nach bemerkt Robert, dass er Gefühle für Ecki entwickelt. Mahmud rächt sich an Thomas, indem er ihm einen Bombenanschlag auf ihn vortäuscht, woraufhin Thomas eine nachhaltige Panikattacke erleidet, die für seine Kollegin Carla Anlass ist, sich von ihm abzuwenden.

Eine dramatische Wendung erfährt das Geschehen, als Ecki auf einem Spielplatz, auf dem sich gerade Swentja, Mahmud und Johannes treffen und auf dem es zwischen letzteren beiden zu einer tätlichen Auseinandersetzung kommt, die sich daraus ergebende Verwirrung ausnutzt und Swentjas kleine Schwester Sonja, auf die Swentja aufpassen sollte, entführt, um sich an Swentja zu rächen. Er verabreicht dem Mädchen später Beruhigungsmittel und legt es in einer verlassenen Kirche ab, wo es von Johannes gefunden und zu Roberts Familie zurückgebracht wird. Während Robert Ecki seine Liebe gestehen will, erfährt letzterer durch einen Zufall, dass ersterer der Vater von Swentja ist, und tötet ihn im Affekt.

Im Abspann wird das weitere Schicksal einiger beteiligter Personen in Kurzform dargestellt: Robert erfährt eine letzte, posthume Würdigung, da die Ausstellung von Janines Bildern von ihm ein Erfolg wird. Swentja und Mahmud finden zueinander, und Carla erlangt ihr Selbstbewusstsein zurück und arbeitet wieder im Flüchtlingsheim.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Einsamkeit und Sex und Mitleid": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Einsamkeit und Sex und Mitleid aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.