Supa Modo

Supa Modo ist ein deutsch-kenianischer Kinderspielfilm aus dem Jahr 2018. Regie führte der kenianische Filmemacher Likarion Wainaina. Das Drehbuch wurde von Mugambi Nthiga , Silas Miami, Wanjeri Gakuru und Kamau Wa Ndung'u geschrieben. Die Geschichte von Supa Modo basiert lose auf persönlichen Erfahrungen des Regisseurs.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Supa Modo
Genre: Drama, Komödie
Jahr: 2018
Länge: 74 Minuten
Verleih: Barnsteiner-Film

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Mugambi Nthiga, Silas Miami, Wanjeri Gakuru, Kamau Wa Ndung'u
Kamera: Enos Olik, Volker Tittel
Schnitt: Charity Kuria

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Supa Modo. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Jo ist neun Jahre alt und ein fröhliches Mädchen, welches Filme liebt - vor allem die mit Superhelden. In ihrer Fantasie wird Jo oft zur Superheldin. Dann ist sie superstark, kann Dinge mit ihren Gedanken bewegen und fliegen! Filme und Superheldenträume sind so wichtig für Jo, da sie an Krebs erkrankt ist und mit vielen anderen kranken Kindern im Krankenhaus wohnt. Hier bekommen die kleinen Patienten immer wieder von Kinobetreiber Mike Filme gezeigt. Eine willkommene Ablenkung und vor allem immer wieder neues Futter für Jos Fanatasieausflüge. Als die Ärzte Jos Mutter Kathryn mitteilen, dass keine Heilung in Sicht ist und ihre Lebenserwartung nicht mehr besonders lang sein wird, entscheidet Kathryn Jo aus dem Krankenhaus und wieder zu sich zu nehmen. Zu Hause angekommen ist Jo weit weg von ihren Freunden und von den Ablenkungen durch die regelmäßigen Filmvorführungen im Krankenhaus. Jos große Schwester Mwix spürt, dass Jo unter dieser Einsamkeit leidet und versucht sie mit kleinen Spielen abzulenken. Ein Spiel ist, dass Mwix so tut, als hätte Jo wirklich Superkräfte. So bindet sie einen durchsichtigen Faden an einen Salzstreuer und sagt Jo, dass sie den Streuer mit Gedanken bewegen soll. Und schwups bewegt sich der Salzstreuer, da Mwix am durchsichtigen Faden zieht. Jo macht dieses Spiel natürlich viel Spaß und Mwix animiert auch andere mitzumachen. So "friert" Jo die ganze Fußballmannschaft ein und schafft es so, trotz ihrer schwachen körperlichen Konstitution, ein Tor zu schießen.

Um Jos verbleibende Zeit schön zu gestalten, beschließt Mwix Jo bei ihrem größten Traum zu helfen, einen Film zu drehen, in dem Jo die Superheldin spielt: Supa Modo. Da Jos Körper immer schwächer wird, ist Kathryn strikt gegen die Idee. Zum Glück merkt sie aber, wie sehr dieses Vorhaben ihrer Tochter am Herzen liegt und beschließt zu helfen und bittet auch die Dorfbewohner das Vorhaben zu unterstützen. Und so entsteht mit viel Liebe und mit Hilfe eines ganzen Dorfes ein Superheldenfilm, in dem Jo eine wahrhaftige Superheldin ist. So konnte Jo bevor, ihre Krankheit sie schlussendlich aus dem Leben reißt, sich ihren großen Traum verwirklichen und mit Supa Modo die Superheldin werden, die schon immer in ihr steckte und hinterlässt so auch eine bleibende Erinnerung für ihre Familie und Freunde.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Supa Modo aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.