Frau Stern

Frau Stern ist ein deutscher Spielfilm des Regisseurs Anatol Schuster aus dem Jahr 2019. Die 90-jährige jüdische Titelheldin der Komödie ist darin auf der Suche nach einer Waffe für ihren Freitod, findet dabei aber zurück zur Freude am Leben.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Frau Stern
Genre: Tragikomödie
Produktion: Deutschland
Jahr: 2018
Länge: 79 Minuten
Verleih: Neue Visionen Filmverleih
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Anatol Schuster
Kamera: Adrian Campean

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Frau Stern. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die 90-jährige, verwitwete Frau Stern ist zwar kerngesund, möchte aber selbstbestimmt sterben. All ihre entsprechenden Versuche scheitern jedoch reichlich komisch. Ihr Arzt meint, er könne als Deutscher schwerlich einer Holocaust-Überlebenden Gift geben, aus der Badewanne rettet sie ein Einbrecherpärchen und als sie sich auf die Bahngleise legt, eilt ein hilfsbereiter Spaziergänger herbei, um ihr aufzuhelfen. Mit Unterstützung ihrer Enkelin Elli macht sie sich schließlich in Neukölln auf den Weg, um eine Schusswaffe für einen robusten Suizid zu erstehen, und findet dabei aber zurück zur Freude am Leben.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Frau Stern": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Frau Stern aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.