Mit siebzehn

Mit siebzehn ist ein französisches Drama von André Téchiné aus dem Jahr 2016. In den Hauptrollen spielen Sandrine Kiberlain, Kacey Mottet Klein und Corentin Fila. Der Film kam am 16. März 2017 in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Quand on a 17 ans
Genre: Drama
Produktion: Frankreich
Jahr: 2016
Länge: 116 Minuten
Verleih: Kool
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: André Téchiné, Céline Sciamma
Kamera: Julien Hirsch
Schnitt: Albertine Lastera

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Mit siebzehn. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Damien und Thomas gehen in dieselbe Klasse. Sie können sich nicht ausstehen - der eine stellt dem anderen ein Bein, sie beschimpfen und prügeln sich. Während Thomas bei seinen Adoptiveltern in den Bergen wohnt und jeden Tag drei Stunden Weg für die Schule auf sich nimmt, wohnt Damien unten im Dorf, zusammen mit seiner Mutter Marianne, die Ärztin ist. Damiens Vater ist gerade als Soldat im Auslandseinsatz und daher selten zuhause.

Thomas' Adoptivmutter wird nach mehreren Fehlgeburten unerwartet schwanger und muss für einige Tage ins Krankenhaus. Daraufhin lädt Marianne Thomas ein, in der Zwischenzeit bei ihr und Damien zu wohnen. Die flirrend-aggressive Spannung zwischen den beiden jungen Männern wird nun im Zusammenleben noch deutlicher, zugleich kommen sie sich näher.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Mit siebzehn": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Mit Siebzehn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.