Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull

Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull ist ein Film von Detlev Buck, der im Jahr 2020 gedreht wurde und 2021 in die Kinos kommen soll. Es handelt sich um eine Verfilmung des gleichnamigen Romans von Thomas Mann. Die Titelrolle des Felix Krull wurde mit Jannis Niewöhner besetzt.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
Genre: Drama, Komödie
Produktion: Deutschland
Jahr: 2021
Verleih: Warner Bros. GmbH
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Daniel Kehlmann, Detlev Buck
Kamera: Marc Achenbach

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der gutaussehende Felix Krull hat seit Kindesbeinen ein großes Talent, in andere Rollen zu schlüpfen und die Menschen zu täuschen. Nach einigen Schicksalsschlägen nimmt er eine Arbeit als Liftboy in einem Pariser Luxushotel an und steigt dort rasch zum Oberkellner auf. Er begegnet dem Marquis Louis de Venosta, mit dem er einen Identitätstausch vereinbart, damit dieser mit seiner Geliebten Zaza zusammenleben kann. In der Rolle des Marquis geht Felix auf Reisen und liefert schließlich am Königshof von Lissabon sein Meisterstück als Hochstapler ab.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull (2021) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.