Space Dogs

Space Dogs ist eine Dokumentation von Elsa Kremser und Levin Peter aus dem Jahr 2019. Der Film läuft seit dem 24. September in den deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Space Dogs
Genre: Dokumentation
Jahr: 2019
Länge: 91 Minuten
Verleih: Real Fiction
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie: Elsa Kremser, Levin Peter
Drehbuch: Elsa Kremser, Levin Peter
Kamera: Yunus Roy Imer
Schnitt: Jan Soldat, Stephan Bechinger

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Space Dogs. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die streunende Hündin Laika wurde als erstes Lebewesen ins All geschickt - und damit in den sicheren Tod. Einer Legende nach kehrte sie als Geist zur Erde zurück und streift seither durch die Straßen von Moskau. Laikas Spuren folgend und aus Perspektive der Hunde gedreht, begleitet Space Dogs die Abenteuer ihrer Nachfahren: zweier Straßenhunde im heutigen Moskau. Deren Geschichte handelt von inniger Gefolgschaft, unerbittlicher Brutalität und schließlich von ihrem Blick auf uns Menschen. Verwoben mit bisher unveröffentlichtem Filmmaterial aus der Ära der sowjetischen Raumfahrt formt sich eine magische Erzählung über die Moskauer Straßenhunde - vom Aufstieg in den Weltraum bis zum Leben am Erdboden.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Space Dogs (2019) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.