Lady Macbeth

Lady Macbeth ist ein britisches Filmdrama von William Oldroyd, das am 10. September 2016 beim Toronto International Film Festival seine Premiere feierte. Der Kostümfilm basiert auf dem Roman Die Lady Macbeth von Mzensk von Nikolai Leskow. Am 14. Juli 2017 kam der Film in die die US-amerikanischen und am 2. November 2017 in die deutschen Kinos.

England, 1856. Die schöne Katherine wird mit einem deutlich älteren Mann verheiratet. Die Ehe ist herzlos und die neue Familie betrachtet sie als unerwünschte Bürde. In diesem Umfeld vereinsamt die lebenshungrige junge Frau zusehends. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Lady Macbeth
Genre: Drama, Historie, Romanze
Produktion: Großbritannien
Jahr: 2016
Länge: 89 Minuten
Verleih: Koch Films
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Alice Birch
Kamera: Ari Wegner
Schnitt: Nick Emerson

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Lady Macbeth. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Im viktorianischen England in einer ländlichen Gegend im Jahre 1865. Katherine und Alexander haben geheiratet. Nachdem der Ehemann seiner Frau in der Hochzeitsnacht mit dürren Worten vermittelt hat, dass sie in Zukunft das Haus nicht mehr verlassen dürfe, muss sie sich nackt an die Wand stellen, und er masturbiert hinter ihrem Rücken. Zu anderen sexuellen Handlungen zwischen dem Paar kommt es auch in den nächsten Wochen nicht.

Mittlerweile gerät sie unter Druck ihres Schwiegervaters, der dringend auf einen Erben hofft, und der ihr vorwirft, ihre ehelichen Pflichten nicht zu erfüllen.

Als beide Männer geschäftlich außer Haus sind, nutzt sie die die Gelegenheit, draußen herumzustreifen. Am Abend überrascht sie die Knechte des Hauses, wie sie mit ihrer Zofe Anna ihre Spielchen treiben. Rädelsführer ist Sebastian, der neu zum Haus gehört. Sie befreit die junge Frau, die weinend davon läuft. Als sie am folgenden Tag wieder spazieren geht, folgt ihr der Mann und hält ihr anzüglichen Reden. In der Nacht dringt er in ihr Schlafzimmer ein, und nach nur wenig Widerstand verbringt sie die Nacht mit ihm. Da sie wenig unternimmt, um ihre Affäre mit dem Knecht geheim zu halten, kommt ihr Verhalten auch dem Pfarrer zu Ohren. Als er ihr Vorhaltungen macht, wirft sie ihn aus dem Haus.

Der Schwiegervater kommt zurück. Er startet eine Strafaktion, quält und demütigt sie. Also serviert sie ihm ein Gericht aus giftigen Pilzen, er wird krank, und stirbt kurz darauf, während sie im Nebenraum seelenruhig mit Anna plaudert und auf seinen Tod wartet. Er wird beerdigt, ohne dass jemand Verdacht schöpfen würde.

Katherine übernimmt die Verwaltung des Guts und lebt offen mit Sebastian zusammen. Eines Nachts taucht der Ehemann wieder auf und sagt, dass er über ihre Affäre mit Sebastian informiert ist. Anstatt - wie früher - sich schüchtern zu unterwerfen, ruft sie Sebastian zu sich, und die beiden haben Sex vor den Augen des Ehemanns. In dem anschließenden Kampf ersticht Katherine ihren Mann. Zusammen mit ihrem Liebhaber beseitigt sie seine Leiche und sein Pferd.

Die Leute aus der Umgebung schöpfen zwar Verdacht, zumal Sebastian sich jetzt als Herr des Hauses aufspielt. Das Leben geht jedoch zunächst ungestört weiter.

Dann taucht eine Frau mit ihrem Enkel auf und behauptet, der Junge sei der Sohn Alexanders, der eine Affäre mit ihrer Tochter gehabt habe. Sie nimmt die beiden in ihr Haus auf. Diese Veränderungen im Haus gefallen Sebastian überhaupt nicht, und er kehrt ins Gesindehaus zurück. Inzwischen hat Katherine gemerkt, dass sie schwanger ist, was sie Sebastian verschweigt. Mittlerweile hat sie auch genug von dem Kind. Als sie den Jungen ausschimpft, läuft er weg. Sebastian findet ihn am Rand eines Wasserfalls, greift ihn und bringt ihn wieder zurück. Er gesteht aber Katherine, dass er einen Augenblick daran gedacht habe, den Jungen herunterzustoßen. Sie beschwört Sebastian, sie nicht zu verlassen, sie wolle alles tun was er will.

In der Nacht ersticken sie den Jungen. Sebastian versteckt sich in den Wäldern, und Katherine behauptet, das Kind sei im Schlaf gestorben. Dem Dorfarzt kommen Zweifel über die Todesursache. Bevor jedoch eine Untersuchung in die Wege geleitet werden kann, kommt Sebastian aus den Wäldern zurück und beschuldigt Katherine der Morde. Die dreht jedoch den Spieß um und beschuldigt ihrerseits Sebastian und Anna. Niemand glaubt Sebastian, zumal Anna bei all den Beschuldigungen stumm bleibt. Die beiden werden abgeführt, und die schwangere Katherine bleibt allein im Haus zurück.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Lady Macbeth": 3,4 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Lady Macbeth
Label: Koch Media GmbH - DVD
Releasedatum: 26.04.2018
Laufzeit: 86 Minuten
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 2.39:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
EAN: 4020628859497
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Lady Macbeth (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.