The Killing Of A Sacred Deer

The Killing of a Sacred Deer ist ein Thriller von Giorgos Lanthimos, der am 22. Mai 2017 im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Cannes seine Weltpremiere feierte und im internationalen Wettbewerb um die Goldene Palme konkurrierte. Der Film wurde von den Geschichten um Iphigenia des griechischen Dramatikers Euripides inspiriert.

Steven und Anna sind mit ihren Kindern Bob und Kim eine perfekte Familie. Doch unter der makellosen Oberfläche beginnt es zu brodeln, als der 16-jährige Halbwaise Martin auftaucht. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Killing of a Sacred Deer
Genre: Drama, Fantasy
Jahr: 2017
Länge: 121 Minuten
Verleih: Alamode Film
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Efthymis Filippou, Giorgos Lanthimos
Kamera: Thimios Bakatakis
Schnitt: Yorgos Mavropsaridis

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Killing Of A Sacred Deer. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der angesehene Herzchirurg Steven Murphy führt mit Anna, die als Augenärztin eine Klinik leitet, der pubertierenden Tochter Kim und dem jüngeren Sohn Bob ein erfülltes Familienleben.

Seit einiger Zeit trifft sich Steven öfter mit dem 16-jährigen Martin, einem Teenager aus eher einfachen Verhältnissen, dessen Vater vor zwei Jahren bei einer von Steven durchgeführten Herzoperation gestorben ist. Steven hat Mitleid mit dem Jungen und auch Schuldgefühle, da er seinerzeit Alkoholiker war und bei der Operation unter Alkoholeinfluss stand. Martin sucht in Steven einen Ersatzvater und dieser geht darauf ein Stück weit ein, macht Martin Geschenke und lädt ihn irgendwann zum Essen zu seiner Familie ein. Dort beginnen Martin und Kim einander zuzuneigen.

In der Folge bedrängt Martin Steven immer penetranter. Er sucht ihn bei der Arbeit auf und ist öfter bei den Murphys zu Besuch. Als Martin Steven zu einem Gegenbesuch einlädt, versucht er Steven mit seiner Mutter zu verkuppeln, die auch reges Interesse zeigt. Steven verlässt fluchtartig das Haus und versucht, den Kontakt mit Martin zu reduzieren. Martin reagiert zornig.

Bald darauf leidet Stevens Sohn Bob plötzlich an einer Querschnittslähmung, für die sich keine medizinische Ursache finden lässt. In der Cafeteria des Krankenhauses, in dem Bob liegt, droht Martin Steven damit, dass seine Frau und seine beiden Kinder sterben werden, alle nach demselben Muster − erst Lähmung, dann Nahrungsverweigerung, dann Augenbluten und kurz danach der Tod − wenn Steven als Sühne dafür, dass er seinen Vater ermordet habe, nicht eines seiner Familienmitglieder töte. Steven lässt Martin hinauswerfen, muss aber entsetzt feststellen, dass sich Martins Fluch weiter erfüllt. Bald ist auch Kim gelähmt und beide verweigern jede Nahrung. Zudem wird offenbar, dass Martin das Leiden nach seinem Willen aussetzen kann.

Da ihnen medizinisch nicht geholfen werden kann, werden Kim und Bob bei künstlicher Ernährung nach Hause verlegt, wo Martin weiterhin zu Besuch vorbeischaut. In seiner Verzweiflung setzt Steven Martin in seinem Keller fest und versucht ihn unter Gewaltanwendung und massiven Todesdrohungen gefügig zu machen, aber Martin ist zum Äußersten entschlossen. Kim, aus der Schule mit dem Iphigenie-Stoff vertraut, bietet sich ihren Eltern als Opfer an. Erst als bei den Kindern das Augenbluten einsetzt, sieht sich Steven gezwungen, auf Martins Forderung einzugehen. Er fesselt seine Frau und seine Kinder auf Möbelstücke, stellt sich mit einem Gewehr in die Mitte, zieht sich eine Strickmütze über die Augen, beginnt sich um sich selbst zu drehen und schießt blindlings. Erst nach mehreren Versuchen trifft er - Bob stirbt.

In der Schlussszene sitzen Steven, Anna und Kim gesund in einem Café. Als Martin eintritt, an ihnen vorbeigeht und sich an die Theke setzt, verlassen die drei das Lokal.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "The Killing Of A Sacred Deer": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Soundtrack

Audio CD

Titel: The Killing of a Sacred Deer
Label: Milan (Warner)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 3299039995525
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Stabat Mater D383: I. "Jesus Christus Schwebt Am Kreuzel" (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Corboz, Michel
2.Carol Of The Bells (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Lachey Arts Choir
3.Rejoice!: IV. And He Returned To His Own Abode (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Krysa, Oleh / Thedeen, Torleif
4.Burn (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Cassidy, Raffey
5.De Profundis (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Rättyä, Janne
6.Hecatone (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Burn, Johnnie
7.No. 1: "Herr, Unser Herrscher" [St. John Passion, Bwv 245 / Part 1](from Original Soundtrack "The killing of a sacred deMünchener Bach-Orchestera
8.2. Lento E Deserto (Piano Concert) (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Ensemble Intercontemporain / Boulez, Pierre / Aimard, Pierre-Laurent
9.Et Exspecto: I. Movement (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Rättyä, Janne
10.Fachwerk (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Trondheim Symphony Orchestra / Gimse, Ovyind
11.Enantiodromia For Orchestra (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Oakland Symphony Orchestra / Samuel, Gerhard
12.Konzert Für Violoncello Und Orchester (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Palm, Siegfried / Deutsches Symfonie Orchestra Berlin
13.The Gherkin Train (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Smith, Joe / Spicy Pickles, The
14.How Long Will I Love You (from Original Soundtrack "The killing of a sacred deer")Goulding, Ellie
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Killing of a Sacred Deer aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.