Die Liebhaberin

Die Liebhaberin ist eine argentinisch-österreichisch-südkoreanische Koproduktion von Lukas Valenta Rinner aus dem Jahr 2016. Die Premiere des Spielfilmes erfolgte im April 2016 im Rahmen des Jeonju International Film Festival.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Los decentes
Genre: Drama, Komödie
Jahr: 2016
Verleih: Grandfilm

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Lukas Valenta Rinner, Ana Godoy, Martin Shanly, Ariel Gurevich
Kamera: Roman Kasseroller
Schnitt: Ana Godoy

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die Liebhaberin. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Belén ist eine aus ärmlichen Verhältnissen stammende junge Frau, die am Stadtrand von Buenos Aires einen Job als Hausmädchen, Putzfrau und Köchin einer reichen Familie bekommt. Deren Villa ist Teil einer Gated Community und durch hohen Mauern als Grenzlinie zwischen Reich und Arm geschützt. Hinter den Mauern befindet sich ein dschungelähnliches Gebiet. Auf einem Spaziergang entdeckt Belén ein darin befindliches Nudisten- und Swingercamp. Ihre heimlichen Besuche als Voyeurin häufen sich und schließlich wird sie von der Nudisten-Gemeinschaft als vollwertiges Mitglied aufgenommen.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die Liebhaberin (2016) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.