Das Kongo Tribunal

Das Kongo Tribunal ist ein 2017 produzierter deutscher und Schweizer Dokumentarfilm des Theaterregisseurs Milo Rau.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Das Kongo Tribunal
Genre: Dokumentation
Jahr: 2017
Länge: 100 Minuten
Verleih: Real Fiction
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Drehbuch: Milo Rau
Produktion: Arne Birkenstock, Olivier Zobrist, Sebastian Lemke für Fruitmarket Kultur und Medien GmbH, Langfilm AG
Kamera: Thomas Schneider
Schnitt: Katja Dringenberg

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Das Kongo Tribunal. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

In mehr als 20 Jahren hat der Kongokrieg bereits über 6 Millionen Tote gefordert. Die Bevölkerung leidet unter einem Zustand völliger Straflosigkeit, die Verbrechen des Krieges wurden nie juristisch verfolgt. Viele sehen in dem Konflikt eine der entscheidenden wirtschaftlichen Verteilungsschlachten im Zeitalter der Globalisierung, liegen hier doch die wichtigsten Vorkommen zahlreicher High-Tech-Rohstoffe.

Für "Das Kongo Tribunal" gelingt es Milo Rau die Opfer, Täter, Zeugen und Analytiker des Kongokriegs zu einem einzigartigen zivilen Volkstribunal im Ostkongo zu versammeln. Er lässt erstmals in der Geschichte des Krieges drei Fälle exemplarisch verhandeln und entwirft ein unverschleiertes Porträt des größten und blutigsten Wirtschaftskriegs der Menschheitsgeschichte.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Das Kongo Tribunal": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Das Kongo Tribunal aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.