Madame

Madame ist eine französische Filmkomödie aus dem Jahr 2017. Regie führte Amanda Sthers, die auch das Drehbuch schrieb.

Die langjährige Angestellte Maria muss als Tischdame bei der Dinnerparty ihrer Hausherrin einspringen. Dabei verliebt sich der wohlhabende Kunsthändler David in sie, sehr zum Leidwesen der Gastgeberin. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Madame
Deutscher Titel: Madame
Genre: Drama, Komödie
Produktion: Frankreich
Jahr: 2017
Länge: 91 Minuten
Verleih: StudioCanal Deutschland

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Amanda Sthers
Produktion: Cyril Colbeau-Justin
Kamera: Régis Blondeau
Schnitt: Nicolas Chaudeurge

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Madame. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Anne und Bob Fredericks wohnen in einem Stadtpalais in Paris. Weil das Geld knapp wird, muss Bob ein wertvolles Gemälde von Caravaggio verkaufen. Deshalb wird der Kunsthändler David Morgan mit weiteren Gästen zu einem opulenten Abendessen eingeladen. Als Anne feststellt, dass für 13 Personen gedeckt worden ist, lässt sie ein weiteres Gedeck auflegen und überredet ihr Kindermädchen Maria, beim Essen als "Gast" dabei zu sein. Sie solle wenig reden und noch weniger trinken. Marias Tischnachbar - dem Bobs Stiefsohn Steven erzählt hatte, Maria sei eine spanische Adelige - verliebt sich in Maria. Diese spricht dem guten Wein zu und unterhält die Runde mit einem anzüglichen Witz. Anne schickt sie vorzeitig in ihre Dienstbotenkammer.

David bombardiert Maria mit SMS-Nachrichten, lädt sie ins Kino ein und geht mit ihr in Restaurants essen. Maria war noch nie so glücklich. Anne kann gar nicht fassen, dass David seine Maria in ihr Lieblingsrestaurant ausführt und will David darüber aufklären, dass Maria nur ihr Kindermädchen ist. Bob hält sie jedoch zurück, weil er erst dem Verkauf des Bildes hinter sich bringen will.

Während einer Landpartie treffen David und Maria auf das Ehepaar Fredericks. Notgedrungen behauptet Anne, Maria sei eine alte Freundin von ihr. Als das Bild verkauft und die finanzielle Situation gerettet ist, klärt Anne David über die Herkunft Marias auf und deren Telefon bleibt danach stumm. Um Maria vollends zu demütigen, lässt sie Maria den Tee zu einem Gespräch zwischen ihr und David bringen. Dieser beachtet seine ehemalige Geliebte nicht.

Daraufhin verlässt Maria das Haus der Fredericks. Sie ist elegant gekleidet, trägt nur eine kleine Tasche bei sich und lächelt.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Madame": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Madame (2017) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.