It's Kind of a Funny Story

It's Kind of a Funny Story ist eine US-amerikanische Tragikomödie von Anna Boden und Ryan Fleck. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Buch von Ned Vizzini aus dem Jahr 2006. Die Hauptrollen spielen Keir Gilchrist, Zach Galifianakis, Emma Roberts und Viola Davis.

Der 16-jährige Craig ist vom Teenagerdasein so gestresst, dass er sich in eine Psychiatrie einweisen lässt. Dort muss er jedoch feststellen, dass die Jugendabteilung geschlossen ist - und so landet er unter Erwachsenen ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: It's Kind of a Funny Story
Deutscher Titel: It's Kind of a Funny Story
Genre: Tragikomödie, Romanze
Produktion: USA
Jahr: 2010
Länge: 101 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Anna Boden, Ryan Fleck
Produktion: Kevin Misher, Ben Browning
Kamera: Andrij Parekh
Schnitt: Anna Boden

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film It's Kind of a Funny Story. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nach wiederholten Suizidgedanken entscheidet sich der 16-jährige Craig Gilner, sich in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses einweisen zu lassen. Craig erklärt dem diensthabenden Dr. Mahmoud, dass er sofort Hilfe braucht, und so weist ihn dieser in die Psychiatrie des Krankenhauses ein. In kurzen Rückblenden erfährt man, dass auf Craig, wegen seiner Schule, ein großer Druck lastet. Sein Vater will, dass er sich für eine prestigeträchtige Sommerschule bewirbt. Auch steht er immer im Schatten seines besten Freundes Aaron. Craig ist außerdem schon seit zwei Jahren in dessen Freundin Nia verliebt. Da die Jugendpsychiatrie derzeit renoviert wird, ist Craig gemeinsam mit ein paar weiteren Teenagern in der Erwachsenenpsychiatrie untergebracht.

Craig wird Bobby vorgestellt, ein erwachsener Patient, der behauptet, dass er hier nur auf Erholungsferien ist. Während einer Diskussionsrunde bemerkt Craig, dass Bobby Angst vor einem Bewerbungsgespräch hat, welches ihm jedoch eine neue Zukunft eröffnen könnte. Als Bobby erklärt, dass er keine passende Kleidung für das Gespräch hat, leiht ihm Craig ein Hemd seines Vaters. Noelle, eine jugendliche Patientin, die wegen selbstverletzenden Verhaltens hier ist, bemerkt diese nette Geste und gibt ihm einen Zettel mit einer Einladung zu einem Treffen am Abend. Später machen Craig und Noelle bei einer Zeichenstunde mit.

Langsam gewöhnt sich Craig ein und schließt Freundschaft mit den anderen Patienten, vor allem mit Bobby und Noelle. Bobby erzählt Craig, dass er Vater eines kleinen Mädchens ist und dass er in Wahrheit in der Klinik ist, weil er sechsmal versucht hat, sich das Leben zu nehmen. Als Craig Bobby bei seinen Problemen hilft, revanchiert sich Bobby und gibt Craig Tipps, Noelle zu erobern. Eines Abends besucht Nia Craig und erzählt ihm, dass sie und Aaron Schluss gemacht haben. Craig geht mit Nia auf sein Zimmer, wo sie versucht, ihn zu verführen. Doch Craigs Zimmerkollege Muqtada, ein alter Ägypter, der noch nie seinen Raum verlassen hat, stört die beiden. Als Nia aus dem Zimmer rennt, folgt Craig ihr und sagt, dass er sie liebt, nicht wissend, dass hinter ihm Noelle steht. Wütend rennt Noelle weg, ein Selbstporträt liegen lassend, das sie Craig schenken wollte.

Doch Craig entschuldigt sich bei Noelle, und so schleichen sich die beiden aus der Psychiatrie weg. Schließlich landen sie auf dem Dach des Krankenhauses, wo Craig sich endlich durchringt, Noelle um ein Date zu bitten. Noelle sagt ja und küsst ihn. Bei einem Gespräch mit der Abteilungsleiterin erklärt Craig, dass er seinem Traum folgen und Künstler werden will. Er hat auch realisiert, dass seine Probleme nicht so schlimm sind, wie die manch anderer Patienten. Am Abend veranstaltet Craig eine Pizza-Party, als Verabschiedungsfeier für Bobby und ihn. Bei der Feier spielt Craig ägyptische Musik und motiviert so Muqtada, seinen Raum zu verlassen. Craig macht auch mit Bobby aus, dass sie sich einmal nach ihrer Entlassung treffen sollten.

Am nächsten Morgen fragt Craig, wo Bobby ist, doch es wird ihm gesagt, dass dieser bereits früh am Morgen entlassen wurde. Nachdem Craig das Krankenhaus verlassen hat, sieht man, wie er beginnt, sich mit Noelle zu verabreden. Auch sieht man, wie er sich wieder näher mit Aaron und Nia befreundet, eine Karriere als Künstler startet und seinem Vater erklärt, dass er seinen Weg gehen und nicht die Sommerschule besuchen wird. Am Ende erklärt Craig, dass er nicht endgültig geheilt ist, doch dass der Aufenthalt viel geholfen hat und er es mit Hilfe seiner Freunde und seiner Familie schaffen wird.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "It's Kind of a Funny Story": 4 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel It's Kind of a Funny Story aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.