Rabbit Hole

Rabbit Hole ist ein US-amerikanisches Filmdrama des Regisseurs John Cameron Mitchell aus dem Jahr 2010. Der Film basiert auf dem gleichnamigen Theaterstück aus dem Jahr 2005. Autor David Lindsay-Abaire adaptierte das Stück für den Film und schrieb das Drehbuch.

Becca und Howie Corbett versuchen eine Rückkehr in den Alltag, nachdem ein Unfall ihren vierjährigen Sohn das Leben kostete. Beide ziehen sich in ihre eigene Form der Trauer zurück und lassen ihre eigene Hilflosigkeit immer stärker am Partner aus. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Rabbit Hole
Genre: Drama
Produktion: USA
Jahr: 2010
Länge: 91 Minuten
Verleih: Ascot Elite Home Entertainment
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: David Lindsay-Abaire
Produktion: Nicole Kidman, Gigi Pritzker, Per Saari, Leslie Urdang, Dean Vanech
Kamera: Frank DeMarco
Schnitt: Joe Klotz

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Rabbit Hole. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Becca und Howie Corbett sind ein glückliches Ehepaar bis ihr Sohn Danny von einem Auto getötet wird. Die Hausfrau Becca versucht einen neuen Sinn für ihr Leben zu finden, dies wird erschwert durch ihre Familienmitglieder und Freunde, die es eigentlich nur gut mit ihr meinen. Trost und Ablenkung findet sie bei dem jungen Comicautor Jason, der zufällig der Mann ist, der das Auto fuhr, das ihren Sohn tötete. Ihr Mann Howie steckt hingegen in der Vergangenheit fest und sucht bei Außenstehenden die Zuflucht, die Becca ihm nicht mehr geben kann. Die beiden treiben nur noch dahin und fällen einige gefährliche Entscheidungen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Rabbit Hole": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Rabbit Hole aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.