Paris kann warten

Paris kann warten ist eine romantische Komödie der Regisseurin Eleanor Coppola aus dem Jahr 2016 mit Diane Lane, Arnaud Viard und Alec Baldwin in den Hauptrollen.

Der lebenslustige Franzose Jacques hat es überhaupt nicht eilig, irgendwo anzukommen. Und seine Begleiterin, die verheiratete Amerikanerin Anne, findet immer mehr Gefallen an den Reizen der französischen Provinz und den betörenden Speisen. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Paris can wait
Genre: Komödie, Romanze, Drama
Jahr: 2016
Länge: 92 Minuten
Verleih: Tobis Film

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Kamera: Crystel Fournier
Schnitt: Glen Scantlebury

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Paris kann warten. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Michael Lockwood, ein amerikanischer Filmproduzent, ist mit seiner Frau Anne auf dem Rückweg von einem Besuch in Cannes. Aus beruflichen Gründen muss er vor dem geplanten gemeinsamen Urlaub in Paris nach Budapest fliegen. Anne will ihren Mann im Privatjet begleiten, kann aber wegen ihrer Ohrenentzündung nicht fliegen. Jacques, ein Geschäftspartner von Michael bietet sich an, Anne mit dem Auto nach Paris mitzunehmen. So fahren die beiden mit Jacques' altem Peugeot 504 Richtung Paris.

Jacques nützt diese Autofahrt, um Anne die landschaftlichen und kulinarischen Vorzüge Frankreichs näherzubringen. Während der Reise macht Anne mit ihrer kleinen Pocket-Kamera immer wieder Aufnahmen, mit Vorliebe die appetitlich angerichteten Speisen und Gläser mit Getränken in den Restaurants. Weil Jacques' Portemonnaie verloren gegangen ist, bittet er Anne um ihre Kreditkarte, mit der alle Rechnungen unterwegs beglichen werden. Anne findet das befremdlich, für die Reiseausgaben aufkommen zu müssen, doch schweigt sie.

Die beiden halten beim römischen Aquädukt Pont du Gard, und Anne schießt eine ganze Serie von Porträtfotos ihres Begleiters. Bei einem Tankstopp verschwindet Jacques mitsamt seinem Auto und kehrt kurz darauf mit einem Rücksitz voll Rosen zurück. Später, bei einer Autopanne findet sich ein fantastischer Picknickkorb im Kofferraum, dessen Inhalt die beiden an einer malerischen Anhöhe über der Rhône verzehren. Anne kann den gerissenen Keilriemen mit ihrer Strumpfhose provisorisch reparieren. Da der Mechaniker im nächsten Dorf sich weigert, dieses Wrack von einem Wagen zu reparieren, müssen sie auf ein Mietauto umsteigen.

Die Nacht verbringt Anne in einem von Jacques vorgebuchten Hotelzimmer, Jacques aber wahrscheinlich bei der Kellnerin, die ihn als alten Freund begrüßt hat. Sie speisen davor ausgiebig im angeschlossenen Gourmet-Restaurant, und Jacques verwöhnt sie mit Schokoladendesserts, ihrem "geheimen Laster", wie sie sagt. Nach einigen Gläsern Wein reden die beiden offen über Lebensglück und Jacques' verflossene Liebe. Anne genießt die Aufmerksamkeit, die sie von Jacques bekommt. Michael, Annes egozentrischer Ehemann, kontaktiert sie telefonisch. Er ist sehr besorgt, weil sie alleine mit einem Franzosen an ihrer Seite unterwegs ist und sie eigentlich schon längst in Paris sein müsste.

Am nächsten Tag erreichen die beiden Lyon. Im Musée Lumière in Lyon treffen sie Martine, eine Freundin von Jacques. Martine und Jacques ziehen sich unter einem Vorwand zurück, während Anne eine Privatführung durchs Museum bekommt. Nach einem ausgiebigen Mittagessen besuchen die drei ein Stoffmuseum, das Musée des Tissus et des Arts décoratifs, wo Anne ausgiebig Details der ausgestellten Stoffe fotografiert. Als Jacques die Fotos in der Kamera anschaut, ist er begeistert von ihrem Blick für Details und rät ihr, Fotografieren professionell zu praktizieren.

Nach dem Besuch der Kathedrale Sainte-Marie-Madeleine in Vézelay, bei dem Anne von ihrem Baby aus erster Ehe erzählt, das nach nur 39 Tagen wegen eines Herzfehlers gestorben ist, erreichen Anne und Jacques nach einem ausgiebigen Abendessen Paris. Anne wohnt in der Wohnung von Freunden. Jacques gesteht seine Zuneigung zu Anne und küsst sie. Anne scheint endlich seinem Charme zu erliegen, weist ihn dann aber unmissverständlich ab. Er bittet sie noch um eins ihrer Fotos und möchte sie einige Wochen später zu in San Francisco treffen.

Am nächsten Tag bekommt sie von Jacques per Boten Schokolade und das Bargeld für die Ausgaben, die mit Annes Kreditkarte beglichen wurden.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Paris kann warten": 2,5 von 5 Punkten - der Film ist mehr oder weniger erträglich und kann geschaut werden, wenn es nichts Besseres gibt.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Paris kann warten aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.