Victoria & Abdul

Victoria & Abdul ist eine britisch-amerikanische Filmbiografie von Stephen Frears, die auf einem gleichnamigen Buch von Shrabani Basu basiert. Buch und Film erzählen die Geschichte der ungewöhnlichen Freundschaft zwischen der hochbetagten Queen Victoria und ihrem jungen indischen Diener Abdul Karim.

London 1887: Bei den prunkvollen Feierlichkeiten anlässlich ihres 50. Thronjubiläums lernt die manchmal etwas eigensinnige britische Monarchin Queen Victoria den jungen indischen Bediensteten Abdul Karim kennen. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Victoria & Abdul
Genre: Biografie, Drama, Historie
Jahr: 2017
Länge: 112 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Lee Hall
Kamera: Danny Cohen
Schnitt: Melanie Oliver

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Victoria & Abdul. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

England im Jahr 1887. Victoria ist nicht nur seit fünfzig Jahren Königin des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Irland, sondern seit zehn Jahren auch Kaiserin von Indien. Ihr goldenes Thronjubiläum wird mit einem prachtvollen Fest begangen, bei dem die Monarchin den jungen Abdul Karim kennenlernt, der zu diesem Anlass aus Indien angereist ist, um ihr die Mohur, eine indische Goldmünze mit ihrem Antlitz, zu überreichen. Auch wenn man dem großgewachsenen jungen Mann mit dem sonnigen Naturell zuvor gesagt hatte, er soll auf alle Fälle den direkten Augenkontakt mit der Königin vermeiden, lächelt er sie bei der Begrüßung unbekümmert an, was Victoria sehr imponiert. Bei einer weiteren Begegnung wirft er sich vor ihr zu Boden und drückt einen Kuss auf ihren Fuß.

Victoria stellt Abdul zunächst als Diener an, doch bald schon wird der so interessant erzählende und ebenso exotisch wie ästhetisch schreibende Fremdling von ihr befördert und erhält Zutritt in ihr Arbeitszimmer und in ihre Gemächer. Schnell entwickelt sich zwischen den beiden ein vertrauensvolles Verhältnis, das ihre Familie und ihre Berater, allen voran den Premierminister und ihren Sohn Bertie, vor den Kopf stößt, denn ein solches Verhalten sind sie von der als zugeknöpft geltenden Königin nicht gewohnt. Victoria nimmt Abdul in ihr Gefolge auf und bittet ihn, ihr Hindi beizubringen, was er in Anbetracht ihres hohen Standes für unangemessen hält und sie stattdessen das formellere Urdu lehrt, das von der muslimischen Bevölkerung Indiens gesprochen wird.

Durch lange und inspirierende Gespräche über die Einschränkungen, die ihre Position mit sich bringt, entwickelt sich schon bald zwischen dem Diener und der Monarchin eine echte Freundschaft. Abdul erzählt ihr umgekehrt viel von seiner Heimat Indien. Sie erfährt von ihm auch, dass er Moslem ist. Victoria nimmt Abdul, meist von Abduls Gefährten Mohammed begleitet, nicht nur zur königlichen Residenz Balmoral Castle und zum Osborne House auf der Isle of Wight mit, sondern auch auf eine Reise nach Florenz, wo Giacomo Puccini Ihrer Majestät ein Stück seiner neuesten Oper Manon Lescaut vorsingt und die Königin sich zu einer Gesangseinlage hinreißen lässt. Obwohl Abdul sie durch Unwahrheiten, was die Beteiligung von Moslems am Aufstand Indiens und eine Fatwa gegen die Königin betrifft, zutiefst verletzt, glaubt Victoria an seine Loyalität und hält gegen den Königlichen Haushalt fest zu ihm. Darüber hinaus wird der zum Munshi aufgestiegene junge Vertraute, zum Entsetzen des Hofs, von Victoria geadelt. Sie lässt seine Ehefrau, die er zunächst verschwiegen hatte, aus Indien nachholen. Irritiert durch den ausbleibenden Kindersegen des indischen Ehepaars, veranlasst sie eine entsprechende Untersuchung, die angesichts der Vollverschleierung der Frau zwar nur oberflächlich erfolgt, bei Abdul jedoch eine fortgeschrittene Syphilis aufdeckt. Selbst dieses kompromittierende Ergebnis führt nicht zu seiner Entlassung; vielmehr veranlasst Queen Victoria ihren Hofarzt zu einer Behandlung Abduls.

Mit ihrem Munshi an der Seite beginnt die Königin eine sich wandelnde Welt durch andere Augen zu sehen und freut sich darüber, dass sie zunehmend ihre Menschlichkeit zurückgewinnt.

Es wird Abdul gewährt, in ihren letzten Minuten am Sterbebett der Königin zu knien. Ihre Todesfurcht spürend spricht er sanft: "Hab keine Angst, kleiner Regentropfen", denn, vom Strom mitgerissen, wird der Tropfen Teil des großen Ozeans. Nach Victorias Tod lässt Bertie alle Unterlagen, Fotos und Erinnerungsstücke verbrennen, die von den gemeinsamen Aktivitäten mit Abdul zeugen, und wirft ihn mit seiner Familie aus dem Haus. Abdul kehrt nach Indien zurück, wo er bereits 1909 stirbt. Die Zuschauer erfahren im Abspann, dass er ein Tagebuch geführt hat, das im Jahr 2010 entdeckt wurde.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Victoria & Abdul": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Victoria & Abdul
Label: Universal Pictures Germany GmbH
Releasedatum: 01.02.2018
Laufzeit: 107 Minuten
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 5053083138837
Kaufen: Diese DVD kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Victoria & Abdul
Label: Backlot Music (H'Art)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0859372007052
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Ceremonial fanfare
2.Agra gaol
3.Civilization!
4.Victoria regina
5.Quenelle with regency sauce, etc.
6.The Queen's gaze
7.Jelly
8.The wickedness of children
9.O'Sullivan's march (Trad.)
10.Florence
11.Loch muick
12.Glassalt shiel
13.The munshi returns
14.Unveiled
15.Peacock throne
16.The mango is off
17."All the riches of the orient"
18.Mutiny lesson
19.Knocked for six
20.Process turn bow present
21.The only way is down
22.Racialists
23.A deputation
24.The emperor's egg
25.Certified insane
26.Sons of the brave
27.Resign to my face
28.Banquet hall of eternity
29.The empress of India
30.Victoria & Abdul
31.Munshi mania
32.Gain the ocean (End title)
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Victoria & Abdul aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.