Die Schachspielerin

Die Schachspielerin ist der Debütfilm der aus Deutschland stammenden Filmregisseurin Caroline Bottaro aus dem Jahr 2009. Er basiert auf dem Roman La Joueuse d'échecs von Bertina Henrichs und schildert die Emanzipation einer einfachen Frau, die endlich ein Stück Selbstständigkeit erlangt.

Hélène lebt in einem kleinen korsischen Dorf, arbeitet als Zimmermädchen in einem Hotel und scheint zufrieden mit ihrem Leben, in dem ein Tag dem anderen gleicht. Eines Tages sieht sie beim Reinigen ein attraktives Paar, das gerade Schach spielt. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Joueuse
Deutscher Titel: Die Schachspielerin
Genre: Tragikomödie
Produktion: Frankreich
Jahr: 2009
Länge: 100 Minuten
Verleih: Concorde Filmverleih GmbH
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Caroline Bottaro, Caroline Maly
Produktion: Dominique Besnehard, Michel Feller
Kamera: Jean-Claude Larrieu
Schnitt: Tina Baz

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die Schachspielerin. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Hélène lebt in einem kleinen korsischen Dorf und arbeitet als Zimmermädchen in einem Hotel. Eines Tages sieht sie beim Reinigen eines Hotelzimmers ein attraktives amerikanisches Paar, das gerade Schach spielt. Hélènes Leben verändert sich daraufhin schlagartig. Vom Schachspiel fasziniert, beginnt sie dessen Regeln bis zur Perfektion zu erlernen. In dem kauzigen Dr. Kröger findet sie einen Mentor und Freund. Doch mit ihrer Begeisterung für das Spiel riskiert sie bald ihre Ehe, ihren guten Ruf und letztendlich ihr ganzes bisheriges Leben. Ihr Mentor kann sie davon überzeugen, an einem Schachturnier für Amateure teilzunehmen. Dank des Sieges und der damit verbundenen Ehrung durch ihre Arbeitgeberin genießt sie schon bald ihren Erfolg und erfährt endlich die Anerkennung, von der sie immer geträumt hat.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die Schachspielerin": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die Schachspielerin aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.