Die Friseuse

Die Friseuse ist eine deutsche Filmkomödie der Regisseurin Doris Dörrie aus dem Jahr 2010 mit Gabriela Maria Schmeide in der Hauptrolle.

Friseuse Kathi ist arbeitslos und lebt im Promlembezirk Berlin-Marzahn. Als ihr ein Job in einem Frisiersalon in Aussicht gestellt wird, scheint sich die Lage zunächst zu bessern. Doch dann sagt die Salonchefin ihr ab, weil sie Kathi zu dick findet ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Die Friseuse
Genre: Komödie, Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2010
Länge: 108 Minuten
Verleih: Constantin Film Verleih

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Laila Stieler
Produktion: Ulrich Limmer
Kamera: Hanno Lentz
Schnitt: Frank C. Müller, Inez Regnier

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die Friseuse. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die arbeitssuchende Friseuse Kathi König lebt nach der Trennung von ihrem Ehemann mit Tochter Julia in einer Plattenbausiedlung in Berlin-Marzahn. Als sie über das Jobcenter von einer offenen Stelle in einem Friseursalon im Einkaufszentrum Eastgate Berlin erfährt, scheint sie nach einem telefonischen Kontakt mit der Arbeitgeberin die Stelle schon in der Tasche zu haben. Als sie jedoch im Laden erscheint, macht man ihr klar, dass sie aufgrund ihrer Fettleibigkeit "nicht ästhetisch" ist und deshalb die Stelle nicht bekommt. Als sie sieht, dass ein Lokal gleich gegenüber dem Friseursalon geschlossen wurde, entscheidet sie sich dort ihren eigenen Friseurbetrieb zu eröffnen. Dabei hat sie jedoch gegen den Widerstand von Behörden, Banken und Berater zu kämpfen. Um das für die Geschäftseröffnung benötigte Geld zu verdienen, zieht sie mit der ebenfalls arbeitslosen Silke als mobiles Friseurteam durch Seniorenheime, bis eine ihrer Kundinnen unter der Trockenhaube stirbt und die Schwarzarbeit auffliegt. Daraufhin hilft Kathi dem Kleinkriminellen Joe, eine Gruppe von Vietnamesen aus Polen einzuschleusen, die sie anschließend in ihrer Wohnung versteckt. Dabei kommen Kathi und der schlanke Vietnamese Tien, der in der DDR studiert hatte, sich näher. Die Annäherungsversuche des gut situierten, aber auch etwas korpulenten Klaus hatte sie zuvor abgewiesen. Ihren Friseurladen muss Kathi aufgrund behördlicher Auflagen und ihrer Erkrankung an Multipler Sklerose wieder schließen, bevor er richtig eröffnet ist. Sie erhält stattdessen eine Anstellung bei einem vietnamesischen Friseur.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die Friseuse": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die Friseuse aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.