#9

#9 ist ein US-amerikanischer Computeranimationsfilm von Shane Acker und aus dem Jahre 2009. Der Film beruht auf dem Oscar-nominierten Kurzfilm 9 von Shane Acker.

Schauplatz Zukunft: Ein riesiger Roboter, bekannt unter dem Namen 'Die große Maschine', hat sich zusammen mit allen anderen Maschinen der Menschheit bemächtigt und diese restlos ausgelöscht ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: 9
Deutscher Titel: 9
Genre: Animation, Abenteuer, Fantasy, Sci-Fi
Produktion: USA
Jahr: 2009
Länge: 79 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Pamela Pettler
Produktion: Timur Bekmambetow, Tim Burton, Dana Ginsburg, Jim Lemley
Schnitt: Nick Kenway

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film #9. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nach einem apokalyptischen Krieg zwischen Menschen und Der Maschine liegt die Welt in Schutt und Asche, die Menschheit ist ausgelöscht. In einem halb zerstörten Haus erwacht die Stoffpuppe #9. Neben einem toten Wissenschaftler findet sie ein Objekt und nimmt es an sich.

Nach Verlassen des Hauses trifft #9 auf seiner Wanderung eine andere Puppe, #2. Diese repariert die Stimme von #9 und entdeckt den Talisman, doch noch bevor es zu einem weiteren Austausch zwischen den beiden kommen kann, werden sie von einer katzenähnlichen Maschine, Biest genannt, angegriffen. #2 rettet #9 und wird daraufhin zusammen mit dem Talisman verschleppt. #9 irrt weiter umher und wird dabei von einer weiteren Puppe entdeckt. Diese nimmt #9 mit zu einem Versteck in einer verfallenen Kathedrale, wo sie auf weitere Puppen treffen, die von #1 angeführt werden. Nach einem Streit kann #9 #5 davon überzeugen, #2 zu suchen und zu retten. Sie finden ihn in einer großen Fabrik zusammen mit der Maschine Brain, die unabsichtlich von #9 mithilfe des Talismans zum Leben erweckt wird. Infolgedessen wird #2 getötet - die Maschine saugt ihm die Lebensenergie aus. Den anderen gelingt mit Hilfe der totgeglaubten #7 die Flucht.

Um mehr über die Zusammenhänge und den Talisman zu erfahren, schleichen sie sich zurück zum Versteck der anderen Puppen. Dort werden sie von einer neuen, flugfähigen Maschine angegriffen und können sie nur durch konsequente Zusammenarbeit zerstören. Ihre Zuflucht brennt dabei nieder - die Puppen sind jetzt heimatlos und werden von Brain verfolgt.

Auf der Flucht werden sie von einer neuen Art Maschine überlistet, #8 und #7 werden in die Fabrik verschleppt. Die Puppen verfolgen die neue Maschine zurück zur Fabrik, #9 dringt in die Fabrik ein und bittet die anderen, die Fabrik zu zerstören, falls er nicht zurückkommt. #9 kommt zu spät, um #8 zu retten, dieser wird von Brain ausgesaugt.

Trotzdem gelingt die Rettung von #7, und die Fabrik wird zerstört. Brain überlebt jedoch und beginnt nun selbst die Verfolgung der überlebenden Puppen - und tötet dabei #5.

Während der dramatischen Flucht gibt #6 #9 den Rat, zurück zur Quelle - zum ersten Raum - zu gehen, und wird dann ebenfalls von Brain getötet.

Während die anderen Puppen den näher kommenden Brain mit einer Kanone beschießen, geht #9 zurück in den ersten Raum, in dem er gemacht wurde. Dort kommt er schließlich hinter das Geheimnis Brains und des Talismans. Beim Duell Brain gegen #9 opfert sich #1 und verschafft #9 die benötigte Sekunde, um Brain den Talisman wieder zu entreißen. #9 aktiviert den Talisman und kann Brain zerstören. Der Talisman hat jetzt die Seelen bzw. die Lebensenergie der getöteten Puppen gespeichert, und #9 lässt sie in den Himmel frei. Daraufhin setzt Regen ein, und die Regentropfen begründen neues Leben.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "#9": 3,8 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel 9 (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.