From Paris With Love

From Paris with Love ist ein französischer Actionthriller aus dem Jahr 2010 von Regisseur Pierre Morel nach einer Story von Luc Besson.

Der junge Agent James Reese arbeitet als persönlicher Assistent des US-Botschafters in Paris. Am liebsten würde er mehr Action erleben. Dies geschieht, als er seinen neuen Partner Charlie Wax kennenlernt ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: From Paris with Love
Deutscher Titel: From Paris with Love
Genre: Action
Produktion: Frankreich
Jahr: 2010
Länge: 93 Minuten
Verleih: Universum Film GmbH
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , Jonathan Rhys-Meyers,
Drehbuch: Adi Hasak
Produktion: Virginie Besson-Silla
Kamera: Michel Abramowicz
Schnitt: Frédéric Thoraval

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film From Paris With Love. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der kultivierte und gebildete Agent James Reese arbeitet für die CIA als persönlicher Assistent des US-Botschafters in Paris. Bei seinen geheimen Einsätzen tauscht er lediglich für Agenten-Kollegen Nummernschilder von bestimmten Fahrzeugen aus oder installiert Wanzen bei diplomatischen Treffen. Reese, der seine Zeit mit Schachspielen in seinem Appartement oder mit seiner Freundin Caroline verbringt, arbeitet stets zuverlässig, würde aber gern bei der CIA aufsteigen und mehr Action erleben.

Reese wird per Anruf zum Flughafen beordert, um seinen neuen Partner Charlie Wax abzuholen. Dieser Typ ist ein lauter, ordinärer, mit Ringen und Ketten behängter Prolet. Reese löst Wax' Schwierigkeiten beim Zoll elegant, indem er einen Diplomatenaufkleber auf sein Gepäck klebt, nur um wenig später festzustellen, dass Wax in den beanstandeten Getränkedosen seine persönliche Waffe "Mrs. Jones" in Einzelteilen ins Land geschmuggelt hat. Kurz darauf muss Reese außerdem erkennen, dass Wax diese Waffe auch ohne Skrupel einsetzt. Mit seinen eigenwilligen, unvorschriftsmäßigen Kniffs und Methoden ist der ausgebuffte Agent das genaue Gegenteil des bedachten Reese.

Die beiden suchen ein China-Restaurant auf, und Wax nimmt den Laden innerhalb von Minuten komplett auseinander und erledigt in einer kurzen Schießerei die gesamte Belegschaft bis auf einen einzigen Kellner. Dieser soll die Agenten zu seinen Hintermännern führen. Reese ist bisher verborgen geblieben, dass das vermeintliche Restaurant in Wirklichkeit als Umschlagplatz für riesige Mengen an Kokain diente. Er ist kurzerhand in einen Drogenkrieg verwickelt, der eine unerwartete Schärfe gewonnen hat. Wax weiht Reese in die wahren Hintergründe der Ermittlungen ein, die er mit ihm anstellt. Das Drogengeschäft dient nur dazu, eine Terrorzelle zu finanzieren, welche es auszuschalten gilt. Über die Hintermänner der Chinesen gelangen Wax und Reese an pakistanische Terroristen, die in einem Ghetto am Rande der französischen Hauptstadt einen Anschlag vorbereiten.

Im Verlauf eines gewaltigen Shootouts gelingt es Wax und Reese schließlich, die meisten der Terroristen zu töten. Reese entdeckt in der Wohnung der Kriminellen Fotos von sich und stellt fest, dass die Verschwörer ihn beschattet haben.

Reese und Wax nähern sich einander allmählich an. Nach ihrem halsbrecherischen Einsatz verbringen sie den Abend in Reese' Wohnung mit Caroline und einer Freundin, die sie mitgebracht hat. Da überschlagen sich die Ereignisse erneut: Kaltblütig und scheinbar grundlos erschießt Wax nach einem Anruf auf ihrem Handy Carolines Freundin. Wax erklärt daraufhin Reese, dass Caroline einer Terrorzelle angehöre und ihre gemeinsame Wohnung verwanzt hat. Caroline gelingt die Flucht, nachdem sie Reese anschießt. Reese erkennt, dass die Terroristen einen Anschlag auf ein bevorstehendes diplomatisches Treffen planen, an dem auch eine hochrangige US-Delegation teilnimmt.

Während Wax versucht, Carolines Drahtzieher auszuschalten, der den Konvoi der Delegation in die Luft sprengen will, rast Reese zu dem Treffen der Politiker, bei dem Caroline, die sich mit Hilfe des Sicherheitspasses von Reese Zutritt verschafft hat, sich unter die Gäste gemischt hat. Schließlich stehen sie sich gegenüber. Reese mit der Waffe im Anschlag, Caroline mit einer Sprengstoffweste unter ihrem traditionellen, afrikanischen Gewand. Als es so scheint, dass die Frau trotz eines idealistischen Appells von Reese doch noch den Gürtel aktivieren will, tötet Reese sie mit einem Kopfschuss. Wax fängt sie auf und entschärft die Bombe, indem er einen Stecker entfernt, der sich direkt über dem Auslöser befindet.

In der letzten Szene des Films spielen Reese und Wax auf dem Rollfeld Schach und Reese eröffnet Wax, dass auch er nun dem Geheimdienst angehört.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "From Paris With Love": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel From Paris with Love aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.