I Love You Phillip Morris

I Love You Phillip Morris ist eine Filmkomödie aus dem Jahr 2009 mit Jim Carrey und Ewan McGregor in den Hauptrollen, die auf der Geschichte von Steven Jay Russell basiert.

Der Geschäftsmann Steven Russell führt ein geregeltes Leben, bis ein Autounfall ihm zu einer profunden Erkenntnis verhilft: Er ist schwul. Als Steven aufgrund seines neuen exzessiven Lebensstils im Knast landet, lernt er Phillip Morris kennen ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: I Love You Phillip Morris
Deutscher Titel: I Love You Phillip Morris
Genre: Komödie
Produktion: USA
Jahr: 2009
Länge: 102 Minuten
Verleih: Alamode Film
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Glenn Ficarra, John Requa
Produktion: Andrew Lazar, Far Shariat, für Almode Film
Kamera: Xavier Pérez Grobet
Schnitt: Thomas J. Nordberg

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film I Love You Phillip Morris. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nach einem Verkehrsunfall entschließt sich der Familienvater Steven Russell endlich seine bis dahin geheimgehaltene Homosexualität auszuleben und beginnt ein ausschweifendes Leben in Florida. Da sich dieses als sehr kostspielig erweist, beginnt Steven, sich mit Betrügereien und vorgetäuschten Unfällen und den daraus resultierenden Versicherungssummen über Wasser zu halten. Nach einiger Zeit fliegt dies jedoch auf und er landet im Gefängnis, wo er in der Gefängnisbibliothek den ebenfalls schwulen Phillip Morris trifft. Die beiden verlieben sich ineinander und Steven gelingt es, durch verschiedene Bestechungen gemeinsam mit Phillip in eine Zelle verlegt zu werden.

Später wird Steven jedoch in ein anderes Gefängnis verlegt und kurz darauf entlassen. Seine neue Freiheit nutzend bemüht er sich, auch Phillip aus dem Gefängnis zu bekommen, was ihm durch verschiedene Eingaben schließlich auch gelingt. Die beiden ziehen zusammen. Jedoch erweist sich Stevens Lebensstandard bzw. der Lebensstandard, den er Phillip bieten möchte, als zu hoch, um ihn auf legalem Wege finanzieren zu können, und er beginnt wieder mit Betrügereien. In der Folge wird er zu weiteren Gefängnisstrafen verurteilt, Phillip wegen angenommener Mittäterschaft ebenso. Um sich selbst und Phillip zu befreien, täuscht er seinen eigenen Tod vor und kann als "Anwalt" auch Phillip befreien. Man kommt ihm jedoch erneut auf die Schliche und diesmal wird er zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Abspann erfährt man, dass Phillip 2006 entlassen wurde und Steven 23 Stunden am Tag alleine in seiner Zelle verbringen muss.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "I Love You Phillip Morris": 3,5 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel I Love You Phillip Morris aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.